Frei Tanken – Schneeballschlacht in HongKong

Frei-Tanken.com Aktuelles Update vom 05.12.2014/21.30 Uhr

Wie Cafe4eck berichtet wurde Frei-Tanken[dot]com am 02.12.2014 wegen einem angeblichen Serverwechsel abgeschaltet.

Siehe auch http://cafe4eck.blogspot.de/2014/12/frei-tankencom-schneeballsystem-von.html

Und weiter geht´s mit unserem Beitrag.

Sie kennen frei-tanken[dot]com noch nicht? Macht nichts, denn da haben Sie definitiv nichts verpasst und sogar einen Haufen Geld gespart.

Was steckt dahinter. Nun wie man aus unserem Titel schon erahnen kann ein ausgeklügeltes Schneeballsystem, das bei genauer Betrachtung einem die Haare zu Berge stehen lässt.

Auf der Startseite steht erst mal überhaupt nichts das erahnen lässt das es sich hierbei um Betrug handelt. Ein Videofilm über das System „Frei Tanken“, dann ein Widget in dem Sie angeben können welchen Tankgutschein Sie erhalten möchten und im dritten Widget das Partnerprogramm; wohlgemerkt alles in einem klaren deutsch geschrieben. Dann gibt´s noch ein gefaktes Live-der -Detlev-kriegt-grad-einen-Tankgutschein-über-40-Euro, also eine zusammengeschusterte Liste die suggerieren soll wer grad einen Tankgutschein erhalten hat.

Wie immer unser erster Schritt der Weg zum Impressum:

MULTI-CONCEPT Ltd.
HIP KWAN COMMERCIAL BUILDING
38 PITT STREET, YAUMATEI Office 1705,17/F
Kowloon
Hong Kong

E-Mail: kwan@frei-tanken.com
Geschäftsführer: Fong Sui Kwan

Registriernummer als Bild hinterlegt (erstes rotes Lämpchen geht bei uns an), denn die offiziellen Registriernummer in Hongkong sehen doch etwas anders aus. Also muss unser Kollege der HongKong Daily mal wieder ran und den Schuppen mal besuchen.

Tatsächlich ist dort eine Firma unter dem Namen:

ST Lai & Co Certified Public Accountants

registriert. Auf  Nachfrage durch unseren Kollegen ist jenen die Firma Multi-Conzept Ltd. nicht bekannt. (Und schon geht bei uns ein zweites rotes Lämpchen an).

Der nächste Schritt ist der Gang zu den Domaininhaberdaten:

Betrug leicht gemachtUnd schwups ist Host-Master aus Dänemark der Admin-C, also jener der benötigt wird um mit einer ausländischen Webseite in Europa agieren/betrügen zu können/dürfen.

Also weiter und wir suchen uns nun einen Tankgutschein aus.

Tanken bis der Arzt kommt?

Nun wurden wir weitergeleitet zur Kundenseite.

Och nö, jetzt wollen die zum freien Tanken auch noch Geld....Wir entscheiden uns mal für die schwarze Karte, also jeden Monat 220,00 Euro frei Tanken für schlappe 2200,00 Euro die wir da erst mal hinblättern müssen.

Also meine Phantasieoma findet dat ja geil und hat sich für uns da mal ne Bestellung abgerungen.

Oma Donken auf Einkaufstour

Wir kommen nun zu Schritt drei und dort fällt uns ja die AGB in Drop-Down-Menü auf. Denn da steht plötzlich entgegen dem Impressum eine völlig andere Adresse.

Soviele Adressen, da wird Oma Donken ja ganz wirr

Und schon geht bei uns ein drittes rotes Lämpchen an. Wir finden es ja ansonsten wirklich vorbildlich das ein Chinese eine abmahnbare AGB und eine abmahnbare Widerrufsbelehrung aus seiner Webseite hat. So jetzt noch Bestätigungscode eingegeben und ab die Post;

Ja bestätigungscodes sind sowas von wichtig hier........

Wow der hat ja sogar ein Konto bei einer zyprischen Bank und man kann sogar mit sofort-überweisung.de zahlen. Ne is klar jetzt bimmels sogar bei uns;

Ne Weltoffene Foirma mit Bankkonto auf  ZypernZu welchen Konto und zu welcher Bank der Betrag nun überwiesen würde kann man nicht ersehen, zumindest nicht sofort. Wir haben natürlich nichts überwiesen, sind ja net blöd.

So und nun schauen wir uns mal das Partnerprogramm an.

Partner werden- ärmer werdenOllala......

So, ich muss also wieder mal Patte hinlegen um Patte machen zu können/dürfen. Kommt uns irgendwie bekannt vor. Und am Marketingplan nehme ich erst teil wenn ich mindestens einen über die Tischplatte gezogen habe; ok ist ja einfach, genug „Dumme“ die auf sowas reinfallen gibt es ja genug.

Am Ende dieser Tour wissen wir aber nun immer noch nicht wie lange wir denn diesen 220,00 Euro Tankgutschein erhalten. Ok wenn wir mal annehmen das wir diesen 10 Monate lang erhalten dann wären das gesamt 2200,00 Euro, also jener Betrag den wir zuvor überwiesen hätten- Quasi hätten wir uns also unsere Tankgutscheine selbst bezahlt. Hahahahahaha, also wen jetzt bei allem hier immer noch kein rotes Lämpchen an geht, dem kann dann nicht mehr geholfen werden.

Also letzter Schritt unserer Tour, wir schreiben nun mal alle großen Spritkocher an, also Aral-Jet- Esso usw. und fragen da mal nach wie es denn damit aussieht wenn ich bei denen dann meine selbst bezahlten Tankgutscheine einlöse.

Ja Pustekuchen, lt. Aussage aller großen Spritkocher kennen die diese Firma überhaupt nicht und haben mit diesen auch keinen geschäftlichen Kontakt, soll heißen, Tankgutschein kannste abgeben kriegste aber nix dafür, außer ein schelmisches Lächeln, das aussagt; na Dummchen biste auch drauf reingefallen –

Fazit: Sehr „gutes“ Schneeballsystem für alle „Dummen“ inkl. Lehrgeld-Effekt!

Unsere Empfehlung: Wenn Sie unbedingt Ihr sauer erspartes Geld in den nächsten Ausguss werfen wollen, dann ran an den Speck; weg mit dem lästigen Altpapier.

Oder aber Sie lassen die Finger davon, fliegen von der Kohle mal eben schnell nach HongKong Urlaub machen, laden Ihre bessere Hälfte lecker zum Essen ein, erleben ein paar tolle Tage in HongKong und erfreuen sich des Lebens.

 

 

 

 

Advertisements

29 Kommentare zu “Frei Tanken – Schneeballschlacht in HongKong

  1. Tja, also ich bekomme seit Ende Juni 2014 immer pünktlich zum Monatsende meine 220 € Tankgutscheine von verschiedenen Tankstellen (so wie gewünscht) und hatte noch nie ein Problem, diese zu einzulösen. Bisher habe ich sie vertankt bei Jet, Shell, Aral und OMV Deutschland sowie bei Jet, Shell, und BP Österreich. Wer’s nicht glaubt, kann sowohl die noch vorhandenen (Prepaid-)Tankgutscheine als auch die Tankbelege bei mir anschauen.

    Gefällt mir

    • Dazu möchten wir gerne ein paar Fragen stellen;

      Wo kann man sich die Tankbelege einmal anschauen?
      Wie lange erhalten Sie für Ihr eingezahltes Geld diese monatlichen Tankgutscheine – also Laufzeit?
      Am wen genau haben Sie das Geld überwiesen um in den Genuss der Tankgutscheine zu kommen (Kontonummer,Bankname und Kontoinhaber des Empfängerkonto, Überweisungsdatum)?

      Gefällt mir

    • Guten Tag ich habe 5000€ Investiert und bekomme Regelmäßig meine Tankgutscheine plus 4 stellige Provisionen Jeden Monat und noch nicht ein Aussetzter.
      Es gibt sogar eine whatsapp Gruppe wo jeder seine Gutschein jeden monat Postet

      Mfg Ein zufriedener Frei tanker

      Ps:mit ihrem Blog machen sie hier die Firma schelcht und ich hoffe sie werden dafür auch Rechtlich verfolgt sry .Sie wollen hier bestimmt nur Traffic !!!!

      Gefällt mir

      • Ja und wir haben eine 90-Zimmer Villa am Starnberger See. Wo bleiben die Fakten. Wenn Sie schon so groß auftrumpfen sollten Sie uns schon mit stichhaltigeren Fakten vor dem Ofen hervorlocken, ansonsten haben Sie sich umsonst die Mühen gemacht hier einen inhaltslosen Kommentar zu hinterlassen. Investieren Sie doch auch 5000 Euro bei uns und Sie erhalten regelmäßig Ihre Tankgutscheine; (gut das Sie unseren Beitrag und unseren Kommentare dazu gelesen und inhaltlich verstanden haben). Im Übrigen wäre unsere Firma dann hier in Deutschland unter einer bekannten und richtigen Adresse ansässig 😉

        So wir haben dann noch einmal sicherheitshalber im Mittelteil der Bildzeitung recherchiert konnten da aber keine Anhaltspunkte finden die darauf schließen lassen, das dass Aufzeigen von Fakten strafrechtlich bzw. zivilrechtlich verfolgt werden kann. Und nein wegen dem Traffic machen wir das hier nicht, wäre dem so, würden wir uns doch besser stellen wenn wir die Seiten wechseln, meinen Sie nicht auch 😉

        Und die Firma schlecht machen können wir ja nicht, aufgrund unserer Recherchen sind die Akteure von Frei-Tanken uns ja schon zuvor gekommen.
        So noch ein kostenlosen Tipp am Ende; einfach noch einmal in aller Ruhe unseren Beitrag lesen und unsere Fakten mit dem Inhalt der Webseite von Frei-Tanken vergleichen, dann werden Ihnen, wenn Ihnen das Glück ereilt die Augen schon von alleine aufgehen.

        Gefällt mir

      • Na da wird sich aber Roberto bestimmt ärgern. Gut das wir hier nur für den Traffic recherchieren und ansonsten ein Ringelpitz mit Anfassen veranstalten. Vielleicht werden die Menschen ja langsam mal wach und lesen unsere Recherchen.

        Gefällt mir

      • Guten Morgen!
        Nun habe ich nur zweimal Tankgutscheine erhalten und jetzt ist die Seite von „Frei-Tanken“ zu!
        Was kann man jetzt machen?
        Lg. Harry

        Gefällt mir

    • Hallöchen,
      So sorry hatte etwas länger gedauert. Wir haben nämlich Ihren Fall mal einem Mathematiker der Universität Köln vorgelegt. Anhand des Beispiels einmalig 2200,00 Euro einzuzahlen und dann 36 Monate lang jeden Monat einen Tankgutschein in Höhe von 220,00 Euro zu erhalten, hat dieser eine Wahrscheinlichkeits- und Machbarkeitsberechnung aufgestellt. Demnach muss also der Anbieter jedem der 2200,00 Euro auf den Tisch legt eine Rendite von 260 % innerhalb von 3 Jahren auszahlen oder umgerechnet 5720,00 Euro erwirtschaften. Hierin sind seine eigenen Gewinne noch nicht mit einberechnet worden, denn der will ja auch von was Leben. In den ersten 10 Monaten wäre, um den Anschein einer Seriösität zu wahren die Finanzierung durch Ihre eigene Einzahlung gesichert. Legal ist eine Rendite von 260 % in drei Jahren (86,67 % je Jahr) also wirtschaftlich nicht zu erreichen. Erreicht werden könnte diese aber z.b. durch Aktienkäufe und deren Handel wobei hier jedoch ein 30 – 60 % darüber hinaus liegendes Risiko berechnet werden müsste. Da aber auf der Webseite eine klare Transparenz hinsichtlich der Finanzierung fehlt und zudem der Anbieter in HongKong, also für deutsche Behörden nicht greifbar ist,sitzt, kann davon ausgegangen werden, sofern die Indizien sich nicht ändern, das nach 10 Monaten nachrückende Einzahler ihre Tankgutscheine finanzieren, also eben ein Schneeballsystem. Oder aber das ganze wird insich zusammenfallen. Provisionen für die Affiliate sind hier ebenfalls noch nicht mit einberechnet worden.

      Die in der Email dargestellten Tankgutscheine bekomme ich an jeder der anbietenden Tankstellen, brauche nur noch eine in Deutschland wohnhaftenden Person die die Tankgutscheine besorgt und dann ausliefert. Während sich mein Konto mit 2200,00 Eurozahlungen nur so füllt.

      Zitat Freitanken-Anbieter
      „Ist das ein Schneeballsystem?
      Nein, Schneeballsysteme sind verboten und treffen bei uns nicht zu, da wir einen Mehrwert haben.“

      Das ist so nicht ganz richtig und für den Laien überhaupt nicht nachvollziehbar. Der Mehrwert kann ja erst ab dem 11ten Monat erfolgen, sprich wenn Ihre Einzahlung aufgebraucht und nun ein tatsächlicher Mehrwert von Tankgutscheinen ausgeschüttet wird. Solange also niemand die 10 Monatsgrenze überschritten hat liegt kein Mehrwert vor, sondern es besteht das Indiz, das eben aus Ihren Einzahlungen die ersten 10 Monate finanziert werden, sprich Sie haben Ihre eigenen Tankgutscheine bezahlt.

      Zitat Freitanken Anbieter
      „7.) Anwendbares Recht und Gerichtstand
      Auf diese Nutzungsbedingungen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Gerichtstand ist München, sofern der Nutzer Kaufmann ist.“

      Wo liegt also der Gerichtsstand, wenn der Nutzer kein Kaufmann ist?

      Stellen wir fest; die Einnahmen werden in Deutschland generiert. Die „Ware“ wird von Deutschland ausgehend für Deutschland ausgeliefert. Das Geld wird aber an eine zypriotische Bank überwiesen und die Firma „fimiert“ in Hong Kong. Es wird also nur eine Frage der Zeit sein, bis die Oberfinanzdirektion in München ein Verfahren einleiten wird, indem geprüft wird, wo die Steuerschuld zu begleichen ist.

      Wenn also die Nutzungsbedingungen dem deutschen Recht unterliegen, die Webseite unter anderem in deutscher Sprache abgefasst ist, die Ware von Deutschland ausgehend in Deutschland ausgeliefert wird, unterliegt dann nicht auch der Rest dem deutschen Recht? Demnach wäre das Impressum mangelhaft, die Datenschutzhinweise mangelhaft und die Widerrufsbelehrung fehlt völlig mal ganz zu schweigen vom verschweigen, das Google Analytics auf der Webseite im Einsatz ist, über das der Kunde nicht hinreichend informiert wird.

      Alle Faktoren zusammengerechnet zeigen keine bzw. eine völlig unzureichende Transparenz und Rechtssicherheit für den Kunden/Affiliate auf. Indizien für das vorliegen eines Schneeballsystems werden auf der Webseite selbst durch das nicht bereitstellen transparenter kundenfreundlichen Informationen nicht aus dem Weg geräumt.

      So bleiben wir bei unserem Fazit: Finger Weg und nicht empfehlenswert.

      Gefällt mir

  2. Ich habe gelernt erst über eine Sache zu urteilen wenn ich mich darüber ausgiebigst informiert habe.das können Sie bei einer Frei.-Tanken Präsentation nachholen Es gibt schon viele Frei-Tanker die schon länger als 10 Monate dabei sind

    Gefällt mir

    • Nun ja, wir halten uns da lieber an Fakten die unübersehbar die Webseite von Freitanken zieren. Und wenn angeblich alles so transparent und seriös ist, warum fragen Sie sich dann nicht, wieso der komplette Datenstamm von Freitanken falsche Identitäten benutzt. Aber die Blindheit, jene Mutter der Dummheit wird beizeiten denen das sehen wieder beibringen; nur dann wird es wohl für einige zu spät sein. Wir und andere haben unsere/ihre Pflicht erfüllt und beizeiten gewarnt.

      Gefällt mir

    • Und alles soll ja angeblich von einem Anwalt in Deutschland abgesegnet worden sein. Ein gesunder Menschenverstand benötigt kein eingehendes Rechtsverständnis um beim Besuch dieser Webseite zu erkennen das etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

      Gefällt mir

  3. Guten Tag erst mal!

    Ich habe zweimal Tankgutscheine erhalten und jetzt ist „Sendepause“ Webseite ist abgeschaltet.
    Welche Möglichkeiten es jetzt gibt um eine Rückforderung machen zu können weiß ich nicht?
    Sollte man vielleicht eine Betrugsanzeige gegen den Initionator (Peter Becker)wegen gewerbsmässigen Internetbetrug machen?
    Angeblich ist Gerichtsstand München

    Gefällt mir

    • Hallo,

      http://cafe4eck.blogspot.de/2014/12/frei-tankencom-schneeballsystem-von.html

      auf dieser Seite ist die Adresse des Rechtsanwalts verzeichnet der angeblich das ganze System rechtlich abgeklopft hat. Sie können dort versuchen, Ihr Geld wiederzubekommen. Auch den Initiator des Programms können Sie anschreiben. Ich sehe jedoch einen sehr langen Verfahrensweg. Es ist fraglich ob überhaupt noch eine Insolvenzmasse vorhanden ist, aus dem die „Opfer“ bedient werden könnten. Letztendlich bleibt dann nur noch eine Strafanzeige und je nachdem wie hoch Ihr Einsatz war, ein Mahnbescheid um zumindest Ihre Forderungen rechtlich auf Jahre zu sichern. Und wenn dies alles nicht mehr klappt, dann die ganze Sache unter dem Aktenreiter „Lehrgeld“ abheften und bei den nächsten Programmen sich ganz viel Zeit nehmen, um das jeweilige Programm auf seine seriösität und Machbarkeit zu prüfen.

      Gefällt mir

    • Hallo,

      wir haben von mehreren Stellen Informationen über eine eMail erhalten, die durch Herrn Peter Becker selbst versendet wurde. Nach Durchsicht der eMail sind uns einige Ungereimheiten aufgefallen.

      1. mit welcher imaginären Firma in Hong Kong steht Peter Becker in Verbindung?
      2. auf welche Umstände der letzten zwei Wochen geht Peter Becker nicht explizit ein, warum keine näheren Informationen?
      3. Wer sind die Führungskräfte (Wichtig für einen Übergang der Haftung!) und welche Position in dieser Firma hatten diese inne?
      4. Zitat:“Es wurde zwar ein Anwalt (nicht von Firmenseite) beauftragt, das Ergebnis ist jedoch noch offen.“ Wer ist dieser Anwalt? Und was sollte dieser Prüfen?
      5. Zitat:“Er wurde vom Unternehmen bis heute nicht förmlich beauftragt, Auskunft zu erteilen. Es wurde ihm lediglich und ausdrücklich aus Hong Kong untersagt, mit mir oder anderen VP zu kommunizieren.“ – Einstweilige Verfügung!
      6. Gibt es zu irgendwelchen offiziellen Vorgängen Geschäftszeichen/Aktenzeichen?
      7. Zitat:“Auf Anraten meines Rechtsbeistandes soll ich mich zurückhalten um nicht die Sache und die grundsätzlich gute Geschäftsidee zu torpedieren.“ Wie kann eine Geschäftsidee eine gute sein, wenn von vorneherein ersichtlich ist das es sich um ein Schneeballsystem handelte? Warum enthielt die Webseite ein imaginäres Impressum aus Hong Kong und keine transparenten Impressumdaten des deutschen Ablegers/Vermittlers/Agenten oder wie man Herrn Becker auch nennen möchten?
      8. Eine Webseite in klarer deutscher Schrift entworfen (andere Sprachen waren nicht zu finden) und in Deutschland beworben, das „Produkt“ wurde in Deutschland durch Herrn Becker von einer deutschen Adresse ausgehend versendet. Das Produkt wurde in Deutschland erworben. Also gehört hier ein deutsches Impressum hin. Entweder ist dem damals prüfenden Rechtsanwalt die fachliche Kompetenz abhanden gekommen oder aber, was als Indiz vorliegt, diente die Adresse in Hong Kong lediglich der Verschleierung und Steuerhinterziehung für herrn becker, der hinter diesem System zu vermuten ist. Wir können nun annehmen, das Herr Becker nun über das imaginäre Spielchen versucht, eine direkte Haftung in Zivilrechtlicher-und Strafrechtlicher Hinsicht zu vermeiden. Nachweislich ist aber unter der angegebenen Adresse in Hong Kong die Firma nicht angemeldet. In diesem Fall würde die Angelegenheit der Anwaltshaftung unterliegen und alle Geschädigten könnten Schadensersatzansprüche geltend machen, da wir vorerst einmal davon ausgehen können, das der Rechtsanwalt eine falsche Prüfung und somit eine falsche Beratung angesetzt hat. Eine Gläubigergemeinschaft wäre hier angebracht, würde diesen Weg von einem Rechtsanwalt aber vorerst dahingehend prüfen lassen, ob dies sinnvoll wäre. Man sollte sich auch die Frage stellen, wenn diesem Rechtsanwalt die Prüfung beauftragt wurde, inwieweit ein persönlicher Kontakt zur angeblichen Firma in Hong Kong bestand und wenn dieser nicht bestand, wie der Rechtsanwalt eine Identitätsprüfung zu einer angeblichen realen Identität vorgenommen hat. Sprich, würden Sie einen Auftrag von XYZ aus Numbuktu erhalten würden Sie doch erst einmal Prüfen mit wem sie es zu tun haben und nicht einfach drauflos prüfen.
      9. In diesem Zusammenhang müssten dem Rechtsanwalt Überweisungebelege vorliegen, die eine Bezahlung des Auftrages zur Prüfung durch den oder einen Auftraggeber belegen. Da dieser diese wahrscheinlich nicht freiwillig rausrücken wird, hilft hier vielleicht eine Einstweilige Verfügung. Wenn nicht möglich, dann sollte eine Strafverfolgung durch Strafanzeige ausgelöst werden.
      10. Zitat:“Mein Hauptinteresse kann nur sein, dass es weitergeht und daher muss ich meine eigenen Interessen zurückstellen.“ Ein Widerspruch insich selbst. Entweder er will das es weitergeht dann muss er logischerweise seine Interessen in den Vordergrund stellen, oder aber, er will das es nicht weitergeht, weil er weis das es nicht weitergehen kann, dann stellt er seine Interessen zurück. Für wie dumm hält Peter Becker seine Affiliate?
      11. Zitat: „Selbstverständlich hat jeder von Euch die Möglichkeit gegen das Unternehmen in Hong Kong vorzugehen.“ Natürlich hat jeder diese Möglichkeit, doch weis Herr Becker auch, das dies ein rechtlich utopisches Unterfangen in vielerlei Hinsicht wäre. Insofern wäre erst einmal die Haftung des Peter Becker und des Rechtsanwaltes zu prüfen.
      12. Liegt zum Prüfungsauftrag der Webseite ein offizielles Mandat vor? Sollte in schriftlicher Form vorliegen. Eine Kopie der Mandaterteilung sollte jeder Geschädigte im Vorfeld anfordern. Anmerkung:“Die Verpflichtung zur Verschwiegenheit gilt nicht für Tatsachen, die offenkundig sind oder ihrer Bedeutung nach keiner Geheimhaltung bedürfen.“ In diesem Fall die Herausgabe einer Kopie der Mandatserteilung. Wird die Herausgabe verweigert wäre eine einweilige Verfügung in Betracht zu ziehen oder aber Strafrechtliche Verfolgungsmaßnahmen.

      Noch ist es also Zeit für alle „Beschuldigten“ reinen Tisch zu machen. Diese sollten also aus einem Lagerfeuer keinen Waldbrand entfachen.

      Wir werden am 13. 01.2015 im Rahmen einer Einladung uns in Hong Kong aufhalten und werden über die Zeit hinaus diese nutzen um weiteren Nachforschungen anzustreben. Diese werden wir hier dann veröffentlichen.
      Ein Zusammenschluss aller Geschädigten unter der Federführung einer Rechtsanwaltskanzlei wäre sinnvoll.

      (Anmerkung der Redaktion: Bei diesem Kommentar handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern um eine freie Meinung des Autors. Die im Kommentar gemachten Ratschläge/Vorschläge ersetzen kein Fachanwaltliches Beratungsgespräch. In jedem Fall sollte ein Anwalt zu Rate gezogen werden um rechtliche Nachteile zu vermeiden.)

      – bitte weiterleiten! –

      Gefällt mir

  4. Liebes Burrenblogteam!
    Vielen Dank für derartige saubere und nachvollziehbare Analysen. Weiter so!
    Wenn es mehr solche Warnseiten geben würde, würden vielleicht weniger viele Leichtgläubige Opfer von Betrügern.
    Einen Tipp möchte ich euch aber auch noch geben:
    Auch wenn die Absurdität mancher Systeme eklatant ist, bleibt immer sachlich. Wenn ihr diejenigen, die auf solche Systeme hereinfallen als „Dumme“ bezeichnet oder ähnliche wertende Begriffe verwendet, sinkt die Chance, dass solche Personen eure Seite ernst nehmen oder gar empfehlen. Wer lässt sich schon gerne als „dumm“ darstellen. Anderseits sind genau jene Personen, Teilnehmer oder potentielle Teilnehmer an betrügerischen Systemen, welche von euren Beiträgen am meisten profitieren könnten.
    Ich bin überzeugt, dass die Verwendung emotionaler Sprache eurer Reichweite mehr schadet als nützt.
    Trotzdem vielen Dank für die fundierte Analyse und den schlichtweg guten Dienst an der Gesellschaft. Weiter so!

    Gefällt mir

    • Hallo Grillkönig,

      Dummheit wird in der Gesellschaft immer wieder ins negative Licht gerückt. Dabei ist Dummheit ja nur der Mangel an Wissen. Diesen Mangel kann man beheben indem man eben sein Wissen auffüllt bzw. erweitert. Dummheit ist also kein Phänomen das selten in der Gesellschaft vorkommt, sondern sich durch alle Schichten der Gesellschaft in verschiedenen Formen durchschlendert. Wenn man die Dummheit als erkannt animmt, ist es ein leichtes diesen von der Gesellschaft negativisierten Makel zu beheben.

      Auch wir waren einmal dumm und haben uns mit diesem Blog auf die Suche nach der Wahrheit gemacht. Dummheit als solches ist also nicht negativ, sondern sollte als positiver Posten des Lernens verstanden werden. Nur wenn wir im unentwegten Fluss des Lernens uns bewegen weicht die Dummheit zunehmend und das Wissen und die Erkenntnis bekommt die Oberhand.

      Die in unseren Beiträgen beschriebene Dummheit bezieht sich in den meisten Fällen nur auf die Dummheit jener die Abzocken. Denn hier fließen noch andere Faktoren in das Gesamtbild mit hinein, die diesen Menschen eine Flucht aus der Dummheit fast unmöglich macht. Geldgier, kriminelle Energien, soziales Umfeld, Bildungsstand und die persönlichen Charaktären, verhindern zuweilen die Einsicht, zu erkennen das man etwas dummes macht. Man sollte also immer, bevor man sich den Begriff „Dumm“ auf sich bezieht, fragen; bin ich Dumm oder habe ich nur eine Dummheit vollzogen. Hier sollte man unterscheiden können. Es gibt Intellektuelle die trotz ihres Bildungsstands eben eine solche Dummheit begehen indem sie geblendet von verschiedenen Faktoren eine Dummheit begehen und sich bei solchen Abzockprogrammen anmelden. Dabei bezieht sich die Dummheit nicht auf das anmelden bei solchen Programmen als Resultat des Handelns, sondern das man sich nicht zuvor über jene Programme ausführlich informiert hat.

      Wenn wir bei bekannten Elektromärkten einen neuen Fernseher kaufen, fragen wir doch zuvor auch den Verkäufer Löcher in den Bauch um zu erfahren was dieses Gerät so alles kann, was ich noch dazu benötige, was der Fernseher kostet etc.. Warum also versagt bei solchen Abzock-Programmen die Gier nach dem Wissen, also wissen zu wollen, wer ist der Macher dieses Programms, wie kann man diesen erreichen, stimmt die Adresse im Impressum überhaupt und und und. Der von uns genutzte Begriff „Dumm“ – „Dummheit“ ist also nicht als Angriff auf eine Person zu verstehen, sondern ausschließlich auf dessen Handeln. Wir möchten einmal ein Zitat aus dem Film Forrest Gump zitieren; „Dumm ist wer dummes tut“. Dummheit wird also nicht angeboren, sondern sie wird erlernt so wie wir erlernen (können) eben keine Dummheiten zu vollziehen weil unser Wissen uns in jene Richtung lenkt jede Situation, jeden Umstand zu hinterfragen.

      Gefällt mir

      • Liebes Burrenblogteam!
        Vielen Dank für diese schöne ausführliche Antwort. Worte sind eben ein scharfes Schwert.
        Ich kann euch auch hier nur zustimmen, “Dumm ist wer dummes tut” und auch sehr „gescheite“ Menschen können mal „dumm handeln“.

        Trotzdem bleibe ich bei meinem absolut positiv gemeinten Empfehlung: Achtet auf die Worte. „Falsch verstanden“ löst bei Lesern das gleiche aus wie „falsch“. Ich finde den Beitrag ganz toll und würde mir wünschen, dass niemand an daran etwas aussetzen kann. Und da „Dummheit“ wie ihr in eurer Antwort schreibt eben in unserer Gesellschaft negativ behaftet ist, hätte ich den Ausdruck gemieden.

        “ …ok ist ja einfach, genug “Dumme” die auf sowas reinfallen gibt es ja genug.“
        „… genug Leichtfertige…“ oder „…genug Gutgläubige…“ erzielt meiner Meinung nach den gleichen inhaltlichen Effekt und vermeidet die (gefühlte) Wertung beim Leser.

        Ich muss euch aber auch noch einmal loben: Im Vergleich zu anderen „Aufdecker- Seiten“ geht ihr ohnehin relativ sparsam mit Emotionen um. Viele ähnliche Seiten diskreditieren sich selbst durch die Emotionen ihrer Beiträge. Sie machen es den Betrügern dadurch leicht, diese Seiten als das Produkt von vergrämten Ex-Mitarbeitern oder ähnlichem darzustellen und abzuwerten.

        Die Fakten aufzeigen und warnen regt meinem Erachten nach zum Nachdenken an. Persönlich gefärbte Berichte die für sich ein rundes Bild abgeben, drängen einen dagegen dazu nicht lange nachzudenken, sondern nur mit glaube ich oder glaube ich nicht abzutun.

        Aber genug der bald akademischen Diskussion über Worte. Ich finde es super was ihr tut und bitte macht weiter. Je objektiver (auch in der Sprache) ihr von euren Lesern wahrgenommen werdet umso besser.
        Hauptsache ihr tut was ihr tut. Ich möchte euch hiermit nur unterstützen.

        Gefällt mir

  5. Hallo zusammen

    Die Ermittlungen wären um einiges einfacher, wenn es eine Plattform gäbe auf der sich die Opfer austauschen können ,und z.b die bereits bestehenden Anzeigen aufklinken können.
    Durch die Deaktivierung der Seite kann nicht mehr eingesehen werden, wer alles Mitglied war.
    Es muss sich auf bestehende Kommunikation,und Doku verlassen werden.
    Dies kann m.E nur 80 % aller Mitglieder abdecken.
    Sofern sie die Möglichkeit haben, eine solche Möglichkeit zu implementieren wäre dies für die Behörden,und die Opfer sehr Hilfreich.
    Darum bitte ich sie imständigst.
    Eine neue Seite wird nicht in kürzester zeit den Bekanntheitsgrad erreichen wie die beiden Seiten Cafe4eck, und Burrenblog.

    Es wurde in den Webinaren immer von über 3000 Mitgliedern gesprochen,wenn zumindest die Hälfte Anzeige erstattet,
    dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das Geld zurück zu bekommen,und die Hintermänner entsprechend zu belangen.

    Vielen Dank

    @ALLE OPFER VON FREI TANKEN
    Mindestens eine Million verschwindet nicht einfach so, Das Geld muss noch da sein, je mehr
    Rechtlich gegen die “Firma“ vorgehen, bzw deren Hinbtermänner desto Wahrscheinlicher ist dass wir alle zumindest unsere Einlage zurück bekommen.

    Gefällt mir

    • Hallo Anonym,

      diese von Ihnen vorgeschlagene Plattform hätte nur dann Sinn, wenn die verantwortlichen keine Einsicht und keinen Zugriff auf diese Plattform hätten. Jede Information auf dieser Plattform würde sonst jenen in die Hände spielen und sie könnten so ihre weitere Vorgehensweise bestimmen. Da aber von allen Mitgliedern nicht mit genauer Sicherheit gesagt werden kann, wer in diesem Sumpf tiefer drin steckt, wäre diese Plattform ein Kontraproduktives unterfangen.

      Anders würde es sich vielleicht verhalten wenn jedes Mitglied das Zugriff zu dieser Plattform haben möchte, sich durch offizielle Ausweisdokumente identifizieren würde. Aber auch hier kann ein Mitglied einem Hintermann den Zugang gewähren ohne das die wirklichen Opfer davon wüssten.

      Übrigens, wir sind nicht diejenigen die gerne Hoffnungen zerstören, aber Fakt und Ziel eines solchen Scam war es Kohle zu scheffeln und dies so schnell wie möglich verschwinden zu lassen. Fakt ist also, die Kohle ist definitiv weg. Das Herr Becker sich aber immer noch als Saubermann darstellt der sich selbst als Opfer sieht ist schon schwerer Tobak. Die Staatsanwaltschaft hat ja nicht aus der Lust und laune heraus eine Durchsuchung durchgeführt, sondern wurde von Rechts wegen dazu gezwungen. Ich bezweifle jedoch das überhaupt etwas belastendes gefunden wurde. Und so liegt es wieder einmal an vielen Recherchekünstlern, Licht ins Dunkle zu bringen.

      Da wir uns ja gerade in Hong Kong aufhalten um in dieser Sache noch etwas tiefer zu graben, werden wir sehen, welche bisherigen Informationen von Herrn Becker stimmen oder gelogen sind und welche noch stimmen oder gelogen werden. Herr Becker teilte ja in seiner letzten Mail mit, das er selbst nach Hong Kong reisen werden um weitere Informationen zu erhalten. So werden wir unsere Recherchen also erst dann veröffentlichen, wenn Herr Becker seine Informationen an die Mitglieder weitergegeben hat um diese dann mit unseren Abzugleichen. Im übrigen haben wir die chinesische Botschaft in Berlin von unserer Reise und den damit verbundenen Recherchen in Kenntnis gesetzt. Bei unserer Ankunft wurde uns dann alsbald auch eine offizielle Ermittlungsperson zu Seite gestellt. Klar das hier uns auf die Finger geschaut werden soll, aber Fakt ist, den Chinesen ist es auch daran gelegen Betrügern solcher Art das Handwerk zu legen um nicht zusehends in den Ruf zu gelangen kriminelle Basen bereit zu stellen.

      Gefällt mir

  6. guten Abend
    es Stecken nicht nur Peter Becker ehemals Glückshelfer Betrüger !und Thorsten Wilke ehemals Versicherungsverkäufer bei der HMI unter eine Decke !
    Der Drahtzieher mit im Boot ist Markus Kreß der das gleiche auch über Masscouture (Ziamj) abgezogen hat ! +
    Die Adresse von frei-Tanken ist die gleiche wo Masscouture ihr Werk hatte .
    Desweiteren Arbeiten die Drei wieder an einem Vertrieb Namens White-flaminga[dot]com(bitte um Prüfung)
    Sie haben schon vor ab Geplant 1 Monat vor ende von frei Tanken, die Leute zum Neuen Vertrieb einzuschreiben.
    Markus Kreß war immer im Hintergrund Aktiv und die rechte Hand bitte um Ermittlungen und das Markus Kreß auch hier in diesen Beitrag eingetragen wird !
    Meine frage nun warum werden diese Leute nie Bestraft und kommen immer davon !!!!
    warum unternimmt die Polizei nie etwas gegen so Leute die immer Leute Betrügen und wo es im Prinzip immer Zeugen gibt die das bestätigen können .

    Gefällt mir

    • Hallöchen,

      wir waren ja vor kurzem in Hong Kong und haben mit unserem befreundeten Journalisten Jo Hing Wai einige Informationen gesammelt. Von Seiten Dritter wurden wir aber gebeten, diese Informationen noch nicht zu veröffentlichen.
      Die neue Webseite von Markus Kress (Gott sei Dank machen solche Menschen immer wieder den gleichen Fehler) wurde sodann in unsere Indizienkette aufgenommen. Zuweilen genügt ein Punkt im Quelltext und schwupps geht bei uns ein totes Alarmlämpchen an.

      Zur beantragten UstID von Markus Kress/Kreß werden wir mal eine informelle Anfrage an die zuständige Behörde und zeitgleich an die Finanzbehörden in Düsseldorf bzw. Langenfeld stellen.

      Im Übrigen ist die Webseite in teilen abmahnfähig. Ferner hat er mit dieser Webseite uns soviel Informationen geliefert, das wir tatsächlich unseren befreundeten Journalisten in Hong Kong erneut um Mithilfe gebeten haben, da plötzlich Querverbindungen aufgetaucht sind, die wir zwar zuvor in Hong Kong recherchiert hatten, aber keinen direkten Bezug herstellen konnten. Ach ja, das Glück und Kollege „Zufall“ (obwohl wir ja nicht an Zufälle glauben) ist uns mal wieder gut gesonnen. Sollten sich die Indizien hierzu erhärten, wäre auch dieses Projekt zum totalen scheitern verurteilt, da niemand mehr auf „freien Fuß“ wärem der die Webseite und Folgeseiten betreuen könnte. Wir wir zuvor bereits erwähnten,; schon ein einzelner Punkt im Quelltext kann die Lawine ins rollen bringen und den „Hintermännern“ von frei-Tanken entgültig das Genick brechen.

      So mehr wollen wir hier jetzt noch nicht verraten. Aber unsere Empfehlung für dieses Vertriebsprogramm White Flaminga ist; Erst einmal Finger weg davon!

      Gefällt mir

  7. The URL list in your comment has been deleted due to spam.
    Thank you for the long list of urls to online stores dealing in products from piracy.
    We have passed on this list requested, to the Federal Bureau of Investigation (FBI) and the US Customs and Border Protection (CBP) in US.

    (Deutsche Übersetzung)
    Die Urlliste in Ihrem Kommentar wurde wegen Spam gelöscht.
    Vielen Dank für die lange Liste von Urls zu Onlineshops die mit Produkten aus der Produktpiraterie handeln.
    Wir haben diese Liste wunschgemäß an das Federal Bureau of Investigation (FBI) und der U.S. Customs and Border Protection (CBP) in US weitergereicht.

    Gefällt mir

  8. Dieser Peter Becker und Markus Kress sind xxxxxxx und xxxxxxxx .
    Die sollten endlich mal bestraft werden. Hatte erst vor kurzen ein Telefonat mit den beiden weil ich mein Geld zurück haben will !!!
    Die sagten mir ,das ich tun und lassen kann was ich will. Und ich aufpassen soll was ich behaupte.
    Die behaupten beide das ich ihnen etwas unterstelle , und die mich dafür verklagen könnten wenn ich nicht still halte.
    Dieser Markus Kress war sogar so feige und hat mir den Peter an den Kopf gehetzt.
    Ich bitte das Team hier ,diese Betrüger richtig fertig zu machen.
    Sie müssen ihre Strafe endlich mal bekommen.
    Die Zeit vergeht,und ich hab das Gefühl diese Betrüger kommen davon.

    Mfg Kerner

    Gefällt mir

    • Hallo Herr Kerner,

      Habe zwei Worte in Ihrem Beitrag zu Ihrem eigenen (Recht)-Schutz mal durch ein paar X ausgetauscht.

      Haben Sie gegen besagte Personen bereits eine Strafanzeige/Strafantrag eingereicht? Wenn nicht sollten Sie dies einmal nachholen, damit überhaupt auf dieser Welt jemand weiß das Sie ein „Geschädigter“ von Freitanken sind. Sie können ja den Burrenblog.com und cafe4eck.blogspot.de ja als Informationsquelle angeben, vielleicht beschleunigt das ja die Ermittlungen.

      Ganz wichtig, egal auf wieviel Grad Ihre Galle gerade am hochkochen ist, einfach in allem sachlich bleiben und dadurch die eigene Angriffsfläche reduzieren. Ruhe bewahren. Ja wir wissen, das deutsche Rechtssystem schneckt zuweilen etwas und man könnte meinen bei manchen Ermittlungen will man schon Spinngewebe in den Ecken gesichtet haben. Aber hier geht es ja nicht umn 2,50 Euro sondern um etwas mehr. Und da sind Ermittlungen dann schon etwas umfangreicher.

      Und die Ermittlungsbehörden sind ja nicht die einzigen die in den Fällen von FreiTanken ermitteln und recherchieren. Also wie gesagt, Ruhe bewahren.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s