Wenn Fakten und Wahrheiten zur Last werden

Unsere letzten Beiträge zu Binären Optionen und dem Porno-Spam-Dreck aus Österreich haben wohl einige undurchsichtige Gestalten aufhorchen lassen.

In den letzten 10 Tagen haben wir einen rasanten Anstieg von Fallower zu unserem Blog zu verzeichnen. Die meisten Mailadressen enden mit .ru oder Nokiamails[dot]com

Auch registrieren wir mittlerweile hunderte Porno-Spamseiten, die mit unserem Blognamen hausieren gehen. Man verschickt in unserem Namen jetzt Porno-Spam-Mails.

Über Proxyserver und anonyme Mailsender erhalten wir mittlerweile täglich hunderte von gefakten Spam-Mails die wir uns anscheinend selbst zugeschickt haben.

Das Problem für die Mailsender die involviert sind ist, verschiedene Mailadressen von uns haben nur eine Aufgabe; uns die Arbeit abzunehmen indem viele „Dumme“ Menschen uns Spammails senden. Doch damit nicht genug. Diese Mailadressen beinhalten eine automatische Weiterleitung an Menschen im öffentlichen Dienst, die auch gerne Spammails lesen und deren Job es ist, diese Spammails bis in den letzten Buchstaben zu analysieren um dann gegebenenfalls die nötigen Schritte einzuleiten. Beachten Sie bitte, jede Aktivität gegen uns, spielt uns nur in die Hände. Jede DDOS Attacke gegen uns, wird zum Sammelbecken vieler weiterer Informationen.

Daher, wir distanzieren uns von jeglichen Spam-Mails die in Verbindung zu uns oder unserem Blog gestellt werden. Wir versenden grundsätzlich keine unaufgeforderten Mails oder machen Werbung für Porno-Webseiten – illegale Binary Programme oder dergleichen. Sollten Sie eine Spammail erhalten die in Verbindung mit uns oder dem Burrenblog gebracht wird, bitten wir um Zusendung einer Kopie dieser Mail inkl. dem Header um weitere rechtliche Schritte gegen die Verursacher einleiten zu können.

Und noch ein kleiner Tipp an unseren Gönnern (speziell aus der Schweiz und Österreich) mit aliasadressen und Namen, die hier im Blog ja fleißig mitlesen und Informationen weiterreichen; wir kriegen und identifizieren Sie alle. Wenn Sie also der irrigen Meinung sind, Ihnen könnte aufgrund unserer Recherchen rechtlich nichts passieren, dann denken Sie daran; das Jahr 2015 wird Ihr Jahr werden (natürlich im negativen Sinne gemeint). Haben Sie also noch ein wenig Geduld, wir sind mit unseren Recherchen im letzten Viertel angekommen.

Update vom 17.12.2014/00.01 Uhr

Die durch Dritte über einen unserer Mailserver verursachte Spam-Mail-Attacke an über 60.000 Empfänger ist gänzlich verpufft. Alle Mails mit unter 0,01 % Ausnahmen haben ihr Ziel verfehlt und sind beim Empfänger nicht angekommen. Und jene die hätten durchkommen können, hätten durch uns erst bestätigt werden müssen, was wir natürlich nicht gemacht haben. 18.000 Spam-Mails wurden über 9000 verschiedene Apple Iphones versendet die hierzu vorher natürlich gehackt wurden. Sprich 9000 Besitzer eines Apple Iphone wissen wahrscheinlich gar nicht, das deren gutes Stück für diese Aktion genutzt wurden. Alle dabei registrierten ID´s wurden von uns gespeichert. Wenn möglich werden wir diese demnächst hier posten so das jeder mal kurz darauf schauen sollte ob sein Apfel dabei ist. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir die Liste endsprechend Internationaler Übereinkünfte an die jeweiligen übergeordneten Ermittlungsbehörden übergeben.

Update von 16.12.2014/23.59 Uhr

Seit 09.32 Uhr heute morgen läuft ein Spam-Angriff über einen unserer Mailserver und es wurden weit über 40000 Spammails mit Pornowerbung hauptsächlich nach Brasilien und Japan verschickt. Das versenden der Spammails wird über verschiedene bereits lokalisierte Server in Weissrussland abgewickelt. Die Spammail indess enthält immer wieder die gleiche Zieladresse zu verschiedenen Pornoseiten die in Amerika gehostet werden.  Da die Nutznießer dieser Spammails eben jene Webseiten sind, werden diese wohl jetzt die Suppe ausbaden dürfen. Uns darfs nur recht sein.

Advertisements

2 Kommentare zu “Wenn Fakten und Wahrheiten zur Last werden

  1. Cool, ich bin auch der Meinung, dass das Jahr 2015 mein Jahr wird (jedoch im positiven Sinne). Ich verfolge ihren Blog ja schon seit Beginn (März 2014 – Gründung des JV Elite Clubs) und es unterhält mich ja schon ein bisschen. Ich gehöre wohl zu den wenigen Affiliates, welche sie hier kritisieren, die ihrem Blog 1-2 Minuten Aufmerksamkeit pro Monat schenken. 🙂

    Was mich interessieren würde: Sie behaupten bzw. schreiben nun schon seit ca. 9 Monaten, das Sie rechtliche Schritte etc. einleiten, aber bis dato ist noch nichts passiert.

    Alle Binary Projekte sind nach wie vor online und es kommen auch neue Projekte, wir machen regelmässig + / – 400’000 USD pro Monat Gewinn. Die besagten Drohungen sind bisher nicht wahr geworden in 9 Monaten und nun kündigen sie für 2015 wieder gross an, dass wir rechtlich bestraft werden… Find ich irgendwie lustig, ich hoffe sie haben 2015 dann mehr Erfolg 😉

    Gefällt mir

    • Na da haben wir wohl einige Themen durcheinandergebracht, oder? Nach unserem derzeitigen Wissenstand hat JV Elite Club nichts mit Binären Optionen zu tun, es sei denn, das Geschäftsmodell wurde dahingehend geändert. Hätten Sie doch mal einige Minuten mehr investiert und unsere Beiträge zu gänze gelesen. Und das Sie sich hinter einer Trashmail verstecken die nur eine kurze Überlebensdauer hat, sagt doch eigentlich alles aus, meinen Sie nicht. Mit einem 400000 USD Gewinn und knallharten Fakten, sprich richtigem Namen und einer richtigen Email-Adresse hätten Sie Ihrem Business doch jetzt glatt noch einmal einen richtigen Schub verpassen können. Liegt es in der Sache der Natur, das Affiliate die sich verstecken müssen, auch unter Ermangelung eines Rückrats sich tatsächlich einbilden, das ein solcher Kommentar tatsächlich eine Kritik darstellt? Bilden Sie sich tatsächlich ein, das eine Trashmail Ihnen die nötige Anonymität garantiert?

      Ihre Aussage, das wir bereits vor 9 Monaten zum Thema Binäre Optionen recherchiert haben und nur so mit Drohungen rumgeschmissen haben sollen, fällt demnach in den Bereich geistige Umnachtung. Und das Sie noch nichts von rechtlichen Schritten gemerkt haben, liegt wohl in der Natur des Rechtssystems dem wir unterworfen sind. Wir sind weder Rechtsanwalt, Staatsanwalt , Richter oder Henker und überlassen es lieber den staatlichen Organen ihre Ermittlungen nach bekanntlich langsamen Schritten zu führen. Wir geben hier nur unsere Recherchen weiter. Oder bilden Sie sich ein, das unsere Recherchen die Vollendung einer Handlung darstellen und diese von der Staatsmacht als Endfakt deklariert werden? Dann unterliegen Sie wahrlich einer krankhaften Naivität. Wenn Sie also 9 Monate Geduld aufgebracht haben in der Hoffnung, das nun die Staatsmacht auch an Ihrer Türe klopft, hätten Sie schon vor 9 Monaten Ihre Maske fallen lassen sollen, anstatt sich immer wieder mit Kommentaren hier zu melden, in der Hoffnung Sie könnten uns einige Informationen entlocken.

      Solange Sie sich also in einer gewollten Sicherheit wiegen, solange liegt also keine Gefahr im Verzug und wir können gewohnt unsere Recherchen weiterführen. Denn immerhin hat unser Beitrag Sie ja zumindest hinter dem Ofen hervorgelockt und zu einigen subjektiven Irritationen animiert.

      Das wir Ihnen also nicht mit für Sie verwertbaren informationen dienen können, bitten wir daher höflichst zu entschuldigen und danken aber im Gegenzug für Ihre Informationen.

      Noch ein kurzer Nachtrag in Form einer Frage; gibt es in der Schweiz eigentlich keine Trashmailanbieter?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s