Martin Schranz – erneut auf kriminellen Abwegen?

Soeben erreicht mich eine Mail von Paul Pütz zu einem Vorgang, der an krimineller Energie kaum noch zu toppen ist.

Wir alle kennen ja den Hurrenblog und die darin bis heute nicht belegten Diffamierungen gegen Paul Pütz und meine Person.

Unter dem Artikel „Wieso eigentlich Nepal?“ wurden kurz nach erscheinen des diffamierenden Beitrages, Kommentare der Blog-Mitläufer online gestellt zu dem auch dieser Kommentar zählt:

 

Martin Schranz auf Hurenblog

Martin Schranz auf kriminellen Abwegen

Nicht nur eine angekündigte Rufschädigung gegen die Ehefrau von Paul Pütz, sondern gleich auch noch eine Aufforderung zu einer Straftat. Nun könnte man ja meinen das diesen Kommentar ja letztendlich jeder geschrieben haben könnte. Richtig diesen Ausführungen könnte man folgen wäre da nicht ein kleiner Haken.

Synchron hat tatsächlich Martin Schranz dann diese Ware bei Ebay über den Link im Diffamierungsbeitrag bestellt ohne zu wissen das es sich bei dem Artikel um den letzten Artikel dieser Art handelte und somit im angegebenen Zeitrahmen niemand diesen Artikel mehr kaufen konnte. Ja dumm gelaufen.  Denn im Rahmen dieses Vorgangs bat Herr Pütz dann  Ebay zur Beweissicherung darum, die zu diesem Artikel angelegten Logs zu sichern. Auch WordPress hat bereits vor ein paar Tagen ein anwaltliches Schreiben erhalten und hat den gesamten Blog bereits samt den Logs gesichert.

 

Martin Schranz und Oliver Bliss

Die Ware hat er sich dann zu Oliver Bliss, der wiederum bereits Gegenstand eines anderen Beitrages hier wurde, schicken lassen. Hier prüft der Anwalt von Herrn Pütz derzeit ob der Tatbestand  – Beihilfe zu üblen Nachrede – durch Oliver Bliss vollzogen wurde. Dann so nach Angaben von Herrn Pütz hat Martin Schranz einige Tage nach Erhalt der Ware durch Oliver Bliss gewartet bis er dann den angekündigten Tatbestand der üblen Nachrede nicht nur durch eine negativ-Bewertung bei Ebay vollzog, sondern gleich auch noch behauptete, das es sich bei der Ware nicht um die beschriebene Ware handeln würde. In weiser Voraussicht hat Herr Pütz von der Bestellung bis zur Abgabe beim Postamt den Vorgang per Video aufgenommen.

Üble Nachrede durch ankündigung durch Martin Schranz durch selbigen vollzogen

 

Nun könnte man ja meinen, das er in seiner Bewertung ja nur den Geruch monierte und behauptete, das diese gar keine nepalesische Räucherstäbchen sind, wäre da nicht die synchron zur Bestellung gemachte Aussage auf Hurrenblog bevor er die Ware überhaupt in Händen hielt. Ob sich indes Oliver Bliss in diese Kerbe schubsen lässt und die Hand für Herrn Schranz ins Feuer legt, bleibt abzuwarten.

Wieder einmal zeigt Martin Schranz in diesem Vorgang seine überaus kriminelle Energie, die er ja, wie wir sie in seinen Projekten wiederfinden, über solche Aktionen versucht zu perfektionieren. Übertragen wir einmal dieses Verhalten auf Forderungen von Affiliate gegenüber Martin Schranz in der Vergangenheit und Gegenwart, so darf sich jeder Affiliate schon darauf freuen was ihn dann erwartet beziehungsweise bereits erwartet hatte.

Natürlich werden einige nun denken, wieso daraus ein Beitrag von mir verfasst wurde. Nun ich möchte mit diesem Beitrag erneut einfach nur textlich und bildlich darstellen, wie Martin Schranz seinen Unzulänglichkeiten in krimineller Form freien Lauf lässt und nun mittlerweile Personen angreift, die mit meinen Beiträgen nicht im entferntesten was zu tun haben. Zum anderen wird dieser Beitrag einer der vielen I-Tüpfelchen sein, die ihm in naher Zukunft seine finanziellen und freiheitlichen Existenzen entziehen werden.

Indes habe ich nun die ganzen Recherchen auf das direkte Umfeld von Martin Schranz ausgeweitet.

Gerne bin ich bereit mich erneut zu Wiederholen. Meine Beiträge enthalten zuweilen nicht alle erforderlichen Fakten, sondern nur diejenigen die erforderlich sind um einen Anfangsverdacht zu begründen. Wenn also verschiedene Subjekte immer noch der Meinung sind, in Ihrer Hülle der vermeintlichen Anonymität, könnten sich jene ungezwungen frei fühlen, die spielen in ihrer Naivität tatsächlich brandgefährlich mit ihrer Existenz.

Advertisements

3 Kommentare zu “Martin Schranz – erneut auf kriminellen Abwegen?

  1. Hallo Arthur kann diesem Schelm eigentlich keiner ne 8 an die Armgelenkte schnallen? Langsam frage ich mich was die Behörden gegen solche Typen tun…wohnt der immer noch bei mir ums Eck? Liebe Grüsse an Dich aus der Schweiz vom Trudi

    Gefällt mir

    • Hallo Trudi,

      ja gemäß der letzten Melderegisterauskunft lebt er „auch“ noch da. Du weist doch die behördlichen Mühlen mahlen langsam. Und ich muss „Tonnen“ von Dokumenten erst einmal ins deutsche übersetzen lassen, das ganze dann in einen kausalen Zusammenhang setzen und kann das dann erst vorlegen. Wir haben es hier ja nicht mit einem simplen Ladendiebstahl zu tun. Also nur Fakten die gelten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s