Gibt es eine SuSgate-Affäre?

Ich bin auf eine fast unglaubliche Geschichte eines Mannes (Willi E. ) gestoßen, die man schon in die Nähe eines schlecht gemachten Wirtschaftskrimis stellen könnte. In der Geschichte geht es um Markenrechtsverletzungen, Rechtsbruch von Richtern und Staatsanwälten sowie deren Untergebenen, den „Diebstahl“ von Markenrechten, vermeintliche Drohungen gegen Menschenleben, die rechtliche Verteidigung eines Toten dubiosen Geschäftsmannes und fehlende Vollmachten einer Mandantschaft, nicht existierende Geschäftssitze und Firmen, unerlaubte Handlungen am laufenden Band und die Ziel gesetzte Zerstörung einer Existenz und noch vieles mehr. Ob diese Anschuldigungen und Tatvorwürfe gerechtfertigt sind oder irgendwelchen Hirngespinsten entstammen, kann ich derzeit noch nicht sagen, so das ich in diesem Fall erst einmal von einer gesamten unbewiesenen Annahme ausgehe, die bewiesen werden will.

Ich habe das gesamte Material, sofern es öffentlich zugänglich war nun vorliegen und werde daher nun nach eingehender Sichtung folgenden Basis-Fragen nachgehen:

  1. gibt es eine SuSgate Affäre oder ist alles nur geträumt?
  2.  wer ist oder war alles in welcher Form in dieser Affäre verstrickt oder ist alles vielleicht nur ausgedacht?
  3.  wie viele Ermittlungsverfahren werden derzeit in diesem Fall und natürlich auch in anderen Fällen gegen die Rechtsanwälte SuS geführt oder werden gar keine Ermittlungsverfahren geführt?
  4. wurden in der Vergangenheit anders gelagerte Fälle ebenso von SuS und den jeweiligen Justizbehörden nach gleichen Schema behandelt oder läuft alles nach rechten Dingen ab?
  5.  warum wurde auch bei der Hamburger Justiz und andernorts entgegen vorliegender Fakten entschieden und was war die Intention?
  6.  kann man in diesem Fall bereits auch von einem Justizskandal in Hamburg und andernorts reden?
  7.  inwieweit sind andere Behörden in Deutschland involviert und haben sich auf welcher Grundlage an der Rechtsbeugung beteiligt beziehungsweise liegt überhaupt eine Rechtsbeugung vor?
  8.  inwieweit ist die Rechtsanwaltskammer in Hamburg informiert und müsste diese überhaupt informiert werden?
  9. liegt in allen oder manchen Fällen eine Parteinahme von Richtern vor und was war die Intention?
  10.  wurden Urkunden gefälscht und wenn ja, welche?
  11.  wurden Falschaussagen gemacht und wenn ja,welche?
  12. gibt es Querverbindungen zu derzeit anderen aktuellen Fällen und Recherchen?
  13. wer ist alles Opfer und wer alles Täter oder gibt es diese gar nicht?
  14. wie hoch ist der entstandene Schaden oder gibt es überhaupt einen Schaden?

diese und viele andere Fragen werden nun durch mich und andere Recherchiert. Das dieser Fall sehr komplex zu sein scheint, blieb mir nichts anderes übrig, als mir professionelle Ermittlungshilfe in Amerika und Italien ins Boot zu holen. Und auch in Deutschland muss ich mir der Hilfe privater Ermittlungsdienste bedienen. Ebenfalls mit im Boot sind einige Herren zu deren Berufsstand ich derzeit nichts aussagen möchte, die aber schon in der Vergangenheit mit ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit wahrlich glänzten.

Ich werde auch der Frage nachgehen ob es bei diesem Fall vielleicht sogar um einen ungerechtfertigten Kreuzzug gegen die deutsche Justiz geht, der von einen vermeintlich „verbitterten“ alten Mann geführt wird. Ja auch das Gegenteilige in einer vermeintlichen Annahme sollte Beachtung finden und genau durchleuchtet werden.

Da bisher nach eigenen Recherchen der Fall kaum in der Öffentlichkeit Beachtung findet, wäre es also auch hier angebracht, bereits im Vorfeld gewisse Medien mit in den Informationsfluss einzubeziehen, sobald Fakten und Indizien auf Ungereimtheiten klar hindeuten.

Advertisements

9 Kommentare zu “Gibt es eine SuSgate-Affäre?

  1. Hallo Arthur, Wau, Wahnsinn. Ja ja es gibt Nichts was es nicht gibt. Jeder ist doch einfach käuflich und sich selbst am nächsten, macht es den Anschein. Egal ob Richter, Anwalt Gängsterchen oder was auch immer……einfach Menschen lach. Ich lese in letzter Zeit nur schlechtes was das Individuum Mensch Zustande bringt und jeder hofft für sich, dass bei ihm, seine Welt, wenn’s dann soweit ist, nobel zugrunde geht. Wie wenn es darauf ankommen würde. Weil wenn’s Schluss ist, ist Schluss und keiner kann etwas mitnehmen…oder doch? Also in dem Sinne ganz liebe Grüsse an Dich und alle die mich lesen vom Trüdi aus der Bananenrepublik Schweiz

    Gefällt mir

      • Hallo Arthur und alle zusammen hab lange nicht mehr geschrieben, bin umgezogen, in die Nähe der Abzocker Arbon lach ….du Arthur immer dieselbe Masche da DUBAILIFESTYLE. Fallen da echt noch irengendwelche Menschen darauf rein? Stehen tatsächlich noch täglich irgendwelch Idis auf? Na so blöd kann doch keiner mehr sein.
        Arthur mach weiter deinen guten Job und ich wünsche Dir Deiner Familie und einfach auch allen die hier lesen ein gesundes glückliches neues Jahr ganz liebe GRüsse vom Bodensee

        Gefällt mir

      • Hallo Arthur, sorry dass ich mich nicht immer gleich melde, aber ich bin sehr viel Unterwegs und benutzte keine s phone etc. Du mal eine Frage. Könntest du mal wen du Zeit hast die Firma adresult AG in Zürich ein sogenanntes Startup unter deine absoult gute Lupe nehmen. Mir sind da so einige Sächelchen bei denen aufgefallen, per Zufall lach…… ich denek mal die holen sich e mail Adressen unter dem Vorwand Wettbewerbe ausschreiben für renomierte Firmen aus der SChweiz dann werden die Adressen schick weiterverwertet…. nööö nicht mit mir …ich komme bald wieder in Deinen Blog und bis dann ganz liebe Grüsse an Dich und Deine Leute und an alle die hier lesen

        Gefällt mir

      • Hallo palmira,

        habe mal den Kurt abgescheckt. Insofern sehe ich derzeit keine Anhaltspunkte für irgendwelche Unregelmäßigkeiten. Ob natürlich Mail-Adressen weiterveräußert werden kann man nur sagen, wenn man da mal markierte Mailadressen im Dutzend einschleust und abwartet wo diese landen. Ich denke aber, das aufgrund des Hintergrundes und des beruflichen Bildes von Kurt, dieser mit solchen Kapriolen seine AG nicht in die negativ-Schlagzeilen bringen würde. Aber ich habe in auf meinen Monitor und werde weiter beobachten.

        Gefällt mir

      • Hallo Arthur, mir ist einfach aufgefallen, dass der bei diversen Preisausschreiben IMMER das Impresum ist und …… ich ging da mal etwas tiefer … dass sich diese Ausschreibungen dann z.B. bereits um Preisausschreibungen vom Jahr 2016 gehandelt haben der aber schreibt 2017 etc. und was mich noch eigenartig angesprungen hatte, dass meine .ch e mail Adresse keine Chance bei dem hatte *ein Schelm wer da was schlechtes denkt … den ich nahme eine, die uralt war aber immer noch in Betrieb … checke einfach ab und zu diese Wettbewerbe…ich vermute, dass der die ganzen Adresse inkl. Telefnnummer veräussert ist ja ein absolutes Geschäft in CH EU und absolut Nervtötend diese dauerende Werbeanrufe die eignetlich verboten sind also liebe Grüsse vo der Stürmische chalte Schwyz …gefühlt wie am Himalya

        Gefällt mir

      • Nun ja, der Adressenhandel ist ja staatlich legal und in diversen Staaten der EU, wird da der Datenschutz eben auch mal außen vor gelassen. Bringt ja immerhin Geld in die leeren Kassen. Meine Adressen z.B. wurden 2016 insgesamt 328 mal verkauft. So konnte ich 2016 zahlreiche Spam-Domains direkt sperren lassen. Ein kleiner Trost.

        Gefällt mir

      • Hallo Arthur dein letzter Artikel, Wahnsinn diese Gängsterchen. Na, schon zum staunen wie die sich gegenseitig imemr wieder anziehen, wie die Motten das Licht. Einer folgt auf den nächsten. Du wirst niemals Arbeitslos. Wünsche dir ganz schöne Zeit und auch allen anderen Lesern und ganz liebe Grüsse aus der sehr kalten Schweiz

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s