Skyway – tote Investoren, tote Lizenzen und tote Zertifikate?

Über die Listing von toten Investoren auf den Webseiten/Landingpageseiten von Skyway berichteten ja ausgiebig bereits der Wolf und geldthemen.de

Die Veröffentlichungswut so einiger Skyway Genossen von Skyway Deutschland unter der Verwaltung von Chris Sch. hat uns aber mal veranlasst, die neuen veröffentlichten Zertifikate mal etwas genauer zu durchleuchten. Doch fangen wir mit dem oberen interessanten Teil des veröffentlichten Zertifikats an.

Weiterlesen

Advertisements

Mobilität von Morgen – Skyway nicht erwähnenswert und keine Mobilität von Morgen

In einer 50 minütigen Ausstrahlung auf Arte wurden zukunftsträchtige Transportmitteln in ihren Vor-und Nachteilen beleuchtet. HyperLoop oder deutsche Magnetschwebebahn jedes dieser Projekte hatte in dieser Dokumentation einen Platz.

Weiterlesen

Medienberichte über Skyway Capital – gekaufte Sendezeit über DMD auf RTLZ?

Ja so mancher Skyway-Genosse scheint hinter einer breiten Mauer der Dummheit zu leben, doch chronologisieren wir einmal die Ausstrahlung über Skyway bei RTLZ einem niederländischen Sender vom 14.01.2018, zu dem sich C.S wieder rasselnd und in freudiger Erwartung auf seiner FB-Seite geäustert hat.

Wie jeder Fernsehsender unterhält RTLZ natürlich weitere Informationsportale, die für verschiedene Zwecke konzipiert wurden. So auch den TV- Streaming-Kanal „Doe Maar Duurzaam“. Doch was macht eigentlich Doe Maar Duurzaam?

Weiterlesen

Das Skyway-Projekt – das Phantasialand der Träumer und Gutgläubigen?

Updates zu diesem Artikel finden sich immer im Anschluss an diesen Artikel

Der Originalartikel entstammt dem Online-Magazin Onliner.by und wurde mit vorliegender Genehmigung des Autors Konstatin Sidorovich durch Serjey Korov in freier Form übersetzt. Auf genehmigtes Bildmaterial wurde meinerseits jedoch verzichtet, da dies die Länge des Beitrages unverhältnismäßig überstrapaziert hätte. Alle Dokumente, in denen hier in dieser Übersetzung Bezug genommen wird oder gesetzte Aussagen aus diesen Dokumenten liegen in Original vor und bezeugen die Echtheit der gemachten Angaben in dieser Übersetzung. Die original-Dokumente können bei Onliner.by zudem angefordert werden. Die echtheit der Dokumente wurde meinerseits bereits positiv bei den ausgebenden Stellen in Belarus verifiziert.

„Parasitäre Finanzpyramiden“, „Entwicklungsperspektiven – virtuell“. Was passiert mit SkyWay von Anatoly Yunitsky? (erste Bildbeschreibung)

Weiterlesen

Skyway Eco Park Minsk – „Vorteile“ eines Unfalls bei Skyway

In seiner neusten News berichtet A-Y von einem Unfall auf dem Eco Park Gelände. Infolge der Berichterstattung durch dessen „Schöpfer“ ist erkennbar, das keine Fehler erkennbar und natürlicher Natur sind. Wie bei jeden Ereignis solcher Tragweite ist also nicht die Technik als solches und die Sicherungsumgebung daran Schuld, sondern der Faktor Mensch. Indes hinzugehen und so zu tun als wäre alles sicher bei einem solchen System und den ganzen Unfall durch Irreführung abzuwerten zeigt uns einmal mehr, wie sehr wir einer Technik nicht vertrauen sollten, derer man die Realität bei Probetests entzogen hat.

Weiterlesen

Skyway bei einer Lüge erwischt?

Zitat Gubsch/Skyway: „SkyWay tritt mit seinem schienengebundenen Seiltransport in dieses Marktsegment ein. So gibt es beispielsweise einen Vorvertrag über 8 Milliarden US-Dollar mit der im Dreiländereck Bolivien – Brasilien – Paraguay auf bolivianischen Gebiet gelegenen Eisenerzlagerstätte Mutún, die eine Anbindung an einen Seehafen erhalten soll. Mutún wird damit trotz erheblich höherer lagebedingten Transport- und Umschlagkosten konkurrenzfähig auf dem Weltmarkt.“

Hier nun aber eine offizielle Berichterstattung zu einem 12 Millarden Dollar Projekt in bestehende Infrastruktur.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/transkontinentale-bahnstrecke-brasilien-und-bolivien-gehen-jahrhundertprojekt-an-15327521.html

Warum sollte dieses Dreiländereck in Skyway investieren, wenn die Verhandlungen zu diesem Projekt schon 2 Jahre andauerten und mit der BRD – Deutsche Bahn und andere nun unter Dach und Fach ist. Glaubt eine Skyway etwa, man müsse nur in den Urwald hineinrufen und schon würden alle Investoren und Regierungen Gewehr bei Fuß stehen und Skyway haben wollen?

Hat hier Skyway also wissentlich gelogen um so seine Investoren durch vortäuschen falscher Tatsachen zu weiteren Aktienkäufe zu animieren?

Und wie liegt nun der Wahrheitsgehalt bei den anderen angeblichen Vorverträgen? Alles Lug und trug? Nun das haben wohl die Ermittlungsbehörden zu klären.