OneCoin – Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt

Das Rad dreht sich. Zumindest im ersten Fall scheinen sich die Windmühlen des deutschen Strafrechts endlich zu drehen. Und andere Ermittlungsbehörden ziehen nach.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Betrugsermittlungen-gegen-vermeintliches-Kryptogeld-Onecoin-3709388.html

 

Kay Zaremba – Flucht – Flüchtig – Verflüchtigt

Ja Kay Zaremba ist sich für nichts zu schade. Derzeit immer noch auf der Flucht vor den deutschen Strafverfolgungsbehörden, keult dieser diesmal unter dem alias Andreas Gerber auf Facebook für sein neues Projekt – MPR, das verschiedene S-Programme  (Biznet – Questra u.a.) beinhaltet.

Doch hier handelt es sich nicht nur um eine weitere anonyme Steuerflucht Kascheme, sondern auch um eine Datenkrake.  Ja das Lotterleben in Miami muss ja irgendwie finanziert werden. Auch, so mir vorliegende Informationen, hat seine Frau Martina Zaremba, Herrn Pütz nun mit einer einstweiligen Verfügung beglückt. Herr Pütz darf nun nicht mehr behaupten, das Martina Zaremba bei GetMyAds jemals involviert war oder irgendwelche Einnahmen dadurch generiert hat.  Hat er ja eigentlich auch noch nie behauptet, aber da die Rechtsanwälte SuS aus Hamburg ja schon vor Monaten über den Hurrenblog die wahre Identität von Paul Pütz, ähm sorry eigentlich ja meine Identität, herausgefunden haben wollen, wird jetzt Herr Pütz, ne eigentlich ja ich, beziehungsweise ja auch wieder anders herum, mit solchen Rechercheergebnissen behelligt. Endresultat ist, das die Hall of Fame gelöscht wurde. Nun ja meine Recherchen indes und die mir zahlreich vorliegenden Dokumente sagen irgendwie etwas anderes aus. Auch liegt mittlerweile die Identität des Betreibers des Hurrenblogs offen. Aber diese will ich jetzt mal hier nicht veröffentlichen. Immerhin will ich mir diesen Spaß nicht entgehen lassen wenn es Plöp macht.

Und hier soll die Firma nun residieren:

Wisteria House Clarendon Road, South Woodford, London, England, E18 2AW

Doch leider Fehlanzeige. Impressum also genauso wie das Facebookaccount „Andreas Gerber“ gefaked.

Domaininhaberdaten werden verschleiert über Panama.

Nun suggeriert die Webseite, das man ganz schnell sich dort eine Downline aufbauen kann. Dies mag so stimmen, doch leider wirft auch hier die Aussage einen Schatten. Denn bevor man für das ein oder andere S-Programm eine Downline sich aufbauen kann wird man erst einmal selbst Teil der Zarembischen Downline, sprich Kay Zaremba ist in erster Linie Nutznießer zu allen Programmen. In erster Linie ja nichts verwerfliches, würde man nicht automatisch suggestive Beihilfe zu einer Steuerstraftat leisten. Da ist es egal ob diese in Florida und/oder Deutschland begangen wird.

Nun haben ja die amerikanischen Ermittlungsbehörden ganz andere Möglichkeiten um eine Identität und dessen Aufenthalt festzustellen.

Ich gebe gerne Informationen weiter, so an Nicholas J. Menstes – Florida (SSIRDF) und die Staatsanwaltschaft Koblenz sowie den zuständigen Finanzbehörden.

 

 

 

Promycom und seine „irregeführten“ Pressemeldungen

Das Aktenzeichen zur Strafanzeige kann privat bei mir angefragt werden! Bitte nicht über die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag das Aktenzeichen erfragen! Aktuelle Updates am Ende des Beitrages!

Wie verzweifelt muss ein Hans Kragt sein, wenn dieser auf seiner Facebookseite Tatsachen aus dem Kontext reißt und somit dem Promycom-Volk etwas suggeriert was so nicht stattfindet?

Weiterlesen

Mehrere DDOS – Attacken gegen Burrenblog halten an

Zunehmend werden meine Beiträge zu einer existentiellen Bedrohung durch die von mir vorgelegten Fakten zu den jeweiligen Beschuldigten. Da WordPress.com nun direkt betroffen ist, haben sich verschiedene Ermittlungsbehörden in Amerika und in Europa nun den Vorfällen angenommen und ermitteln nun die Verursacher.

Meinerseits habe ich mich bereit erklärt umfangreiches Material bereitzustellen.

Da die Attacken immer noch anhalten (zum Glück für die ermittelnden Behörden) ist Burrenblog zeitweise nicht erreichbar.

Indizien weisen auf zwei Fälle hin, die aktuell derzeit auch in meinem Focus liegen. Ich habe daher Herrn Pütz vorgeschlagen, nicht veröffentlichtes Beweismaterial zu einem exakten Zeitpunkt zu veröffentlichen sobald Datum und Uhrzeit zu einer Handlung vorliegen, die seitens dritter Stellen noch nicht festgelegt wurden. Wir wollen ja nicht, das eine gewisse Handlung unterbleibt nur weil Beweisstücke schon vorher veröffentlicht wurden.

Da der Burrenblog unter massiven Beschuss steht, werde ich natürlich kurzfristig auf eine andere Webseite ausweichen. Sie als registrierter Leser werden also als erstes von diesen Veröffentlichungen auf der neuen Webseite erfahren und können so noch schnell reagieren, sofern Sie von den Veröffentlichungen indirekt oder direkt betroffen sind.

Ich bin nun in ständigem Kontakt zu Herrn Pütz der mir engmaschig seinen Status mitteilt.

Weiterhin können Sie mich über eine Not-Mailadresse an: gattkarov-1pb[ed]yahoo.de kontaktieren, sofern Sie noch Fragen haben.

 

Dossier-Datenbank – Ich weiß was du letzten Sommer getan hast………..

So jetzt endlich ist es amtlich. Ein neues Projekt hat seine ersten Sponsoren gefunden und kann nun langsam in die Tat umgesetzt werden.

Sie kennen Martin Schranz  – Denis Hoeger Caballero – Michael Wobbe – Ramon Völz – Sascha Hönisch – Erik Eichberg  und viele andere nicht, wollen aber wissen mit wem Sie es zu tun haben und wem Sie vertrauen können, wenn es um Ihre Investitionen im MLM – Bereich geht?

Weiterlesen

Lendarena – gehen sie nicht über Los………..

Achtung, aufgrund der Beitragslänge und den vielen Bilder kann sich die Ladezeit dieses Betrags erhöhen!

Bilder die den Kreditprojekten auf verschiedenen Portalen voranstehen, spiegeln in den allermeisten Fällen die Realität wieder. Das abgebildete Motorrad für dessen Reparatur man einen Kredit braucht, steht tatsächlich in der heimischen Garage des Kreditnehmers. Das abgebildete Haus, für dessen neues Dach ein Kredit benötigt wird, steht tatsächlich auf Grund und Boden irgendwo in Deutschland.

Weiterlesen

News+++News+++News

So, hier mal eine Kurzmeldung zwischen den ganzen Jetlags.

Aufgrund neuer Informationen halte ich mich in Sachen VeriPay B.V. wieder in Belize auf und werde auf meinem Rückweg nach Nepal einen Zwischenstopp in gleicher Sache in London und der Schweiz machen.

Weiterlesen