GetMyAds (GMA) – The Final Destination

(ECO:Lang – server\aarhus:file:\\eco1298/file:\\eco1245/file:\\eco1009/file:\\eco2019/file:\\eco0453/file:\\eco0670/file:\\eco1312/file:\\eco9219/file:\\eco6622/file:\\eco1203/file:\\eco3211/file:\\eco1105/file:\\eco1106/file:\\eco1201/file:\\eco0677/file:\\eco0678/file:\\eco0679/file:\\eco0682/file:\\eco0688/file:\\eco0690/file:\\eco0700/original transmission to://SecSer-Florida/CSTCB Hong Kong B-Department/LKA-Berlin/NIA India – Mumbai – IPS Mittal/FedPol – Schweiz/LPD Wien/RTP Thailand-Cyber Force\\translated by: Jagul Singh (0091/12)/ Hindi – Khasosan Suprasom (0066/09)/ Thai – Roger Millow (0044/056)/ English – Dirk Franold (0049/089)/ German\\wnd:ECOend)

(gekürzte Fassung) (Updates immer am Ende des Beitrages – Bu yayından sonra güncelleme alanında Türk versiyonu!)

Lange habe ich überlegt, wo und wie ich mit diesem Beitrag anfange. Aufgrund der Datenflut (ca. 2 TB) nach ca. 12 Monaten Recherchen war es schwierig ein sogenanntes Storyboard aufzusetzen, der den chronologischen Betrug, den die Betreiber von GetMyAds seit über 12 Monaten vorantreiben, in richtiger Form dokumentiert.

Weiterlesen

Kay Zaremba – Flucht – Flüchtig – Verflüchtigt

Ja Kay Zaremba ist sich für nichts zu schade. Derzeit immer noch auf der Flucht vor den deutschen Strafverfolgungsbehörden, keult dieser diesmal unter dem alias Andreas Gerber auf Facebook für sein neues Projekt – MPR, das verschiedene S-Programme  (Biznet – Questra u.a.) beinhaltet.

Doch hier handelt es sich nicht nur um eine weitere anonyme Steuerflucht Kascheme, sondern auch um eine Datenkrake.  Ja das Lotterleben in Miami muss ja irgendwie finanziert werden. Auch, so mir vorliegende Informationen, hat seine Frau Martina Zaremba, Herrn Pütz nun mit einer einstweiligen Verfügung beglückt. Herr Pütz darf nun nicht mehr behaupten, das Martina Zaremba bei GetMyAds jemals involviert war oder irgendwelche Einnahmen dadurch generiert hat.  Hat er ja eigentlich auch noch nie behauptet, aber da die Rechtsanwälte SuS aus Hamburg ja schon vor Monaten über den Hurrenblog die wahre Identität von Paul Pütz, ähm sorry eigentlich ja meine Identität, herausgefunden haben wollen, wird jetzt Herr Pütz, ne eigentlich ja ich, beziehungsweise ja auch wieder anders herum, mit solchen Rechercheergebnissen behelligt. Endresultat ist, das die Hall of Fame gelöscht wurde. Nun ja meine Recherchen indes und die mir zahlreich vorliegenden Dokumente sagen irgendwie etwas anderes aus. Auch liegt mittlerweile die Identität des Betreibers des Hurrenblogs offen. Aber diese will ich jetzt mal hier nicht veröffentlichen. Immerhin will ich mir diesen Spaß nicht entgehen lassen wenn es Plöp macht.

Und hier soll die Firma nun residieren:

Wisteria House Clarendon Road, South Woodford, London, England, E18 2AW

Doch leider Fehlanzeige. Impressum also genauso wie das Facebookaccount „Andreas Gerber“ gefaked.

Domaininhaberdaten werden verschleiert über Panama.

Nun suggeriert die Webseite, das man ganz schnell sich dort eine Downline aufbauen kann. Dies mag so stimmen, doch leider wirft auch hier die Aussage einen Schatten. Denn bevor man für das ein oder andere S-Programm eine Downline sich aufbauen kann wird man erst einmal selbst Teil der Zarembischen Downline, sprich Kay Zaremba ist in erster Linie Nutznießer zu allen Programmen. In erster Linie ja nichts verwerfliches, würde man nicht automatisch suggestive Beihilfe zu einer Steuerstraftat leisten. Da ist es egal ob diese in Florida und/oder Deutschland begangen wird.

Nun haben ja die amerikanischen Ermittlungsbehörden ganz andere Möglichkeiten um eine Identität und dessen Aufenthalt festzustellen.

Ich gebe gerne Informationen weiter, so an Nicholas J. Menstes – Florida (SSIRDF) und die Staatsanwaltschaft Koblenz sowie den zuständigen Finanzbehörden.

 

 

 

omni-cash.net – So Nah und doch so fern

Ich liebe Spam-Mails, fördern diese doch zuweilen Müll ans Tageslicht den eigentlich keiner so wirklich sehen will. Ich glaube der Urknall in der Rev-Share Branche ist noch nicht bei jedem zu Hören gewesen. Liegt wohl daran, das einige Subjekte in unserer Umwelt meinten, ein Gesetz wäre dazu da, die Pflichten und Rechte der anderen zu regeln aber nicht die der eigenen.

Omni-Cash[dot]net ist mal wieder so ein Paradebeispiel eines verkorksten Rechtsbewusstseins. Es drängt sich mir der Verdacht auf das die „Österreicher“ irgendwie nicht anders können.

Weiterlesen

Wie gewonnen so zerronnen – betrügerische Datenkrake „Quizonaut“ unterwegs?

Ein Leser unseres Blog hat uns auf eine Webseite aufmerksam gemacht, die ein Gewinnspiel anbietet, bei dem man täglich Gewinne bis zu 400,00 Euro gewinnen kann. Dieser hatte nun den Verdacht, da er sich dort angemeldet hatte, das er nun für einen Premiumzugang etwas bezahlen müsste.

Wir haben uns daraufhin die Webseite Quizonaut[dot]com mal etwas näher angeschaut.

Wichtiges Update nach dem Beitrag! Bitte beachten!

Weiterlesen

Die verkorkste Welt der „Mr. Wright´s“

„Mr. Wright“ ist einer der vielen Affiliatename im großen Sumpf der Scam´s mit den binären Optionen. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Affiliatenamen. Dieser Beitrag ist ein Vorbeitrag zum großen Burrenreport 2015 den wir hier demnächst zum Thema „Betrug mit binäre Optionen“ veröffentlichen werden.

The Burrenblog Report 2015/Der Burrenblog Report 2015

 

Weiterlesen

CrypMyWorld – Die Suggestionen des Martin Schranz

Nein weiß Gott,Herr Martin Schranz ist nicht Dumm, er denkt halt nur anders.

Und wieviel Angst diesem Herrn im Gesicht geschrieben steht und welche Kopfschmerzen all die vielen Recherchen gegen ihn, diesem Herrn bereiten, zeigen all die Schritte die dieser unternommen hat, nachdem einige Ungereimheiten ans Tageslicht befördert wurden.

Weiterlesen

Verschranzt und Verschroben

Martin Schranz aus Arbon/Schweiz ist ja mittlerweile durch einige „Taten“ im Internet bekannt. Das diese „Taten“ nicht zu seinen hellsten zählen ist ihm aber noch nicht aufgefallen. Und umsomehr er sich bemüht, dem JV Elite Club den Stempel der Seriösotät aufzudrücken umsomehr gerät dieser in den Strudel seiner eigenen Verstrickungen.

Nun ist ja Martin Schranz ein Geschäftstüchtiger Geselle. Immerhin haben ja seine zahlreichen „Opfer“ ihm genug Kohle in seine leeren Kassen gespült.

Mit der Encrypted Solutions GmbH will dieser auch wieder per MLM seine SMS Verschlüsselungs-Software für Smartphones an den Mann bringen. Auch wenn auf der offiziellen Webseite (Link wurde nicht gepostet damit nicht weitere „Opfer“ in seine Fussstapfen treten, kann aber angefragt werden) nun entgegen der Webseite von JV Elite Club eine UID angegeben ist, so stehen aber auch hier Indizien im Raum die so einiges verschleiern(sollen). Auch zur beworbenen Software selbst gibt es derzeit nur blabla. Nirgends ist angegeben wo man diese erwerben kann oder was diese kosten soll. Wieder ein imaginäres Produkt ala`JV Elite Club? Ob diese auch tatsächlich existiert können wir so noch nicht sagen, aber wir bleiben am Ball. Und nun mal ganz ehrlich, was kann dabei herauskommen wenn Sie auf Ihrem Smartphone eine Software installieren, von dessen Inhaber sie den zweifelhaften, teilweise „kriminellen“ Ruf kennen? Richtig, im Prinzip können Sie jetzt Ihr Smartphone in die Tonne kloppen und sich ein neues kaufen.

Zur angegebenen UID von Martin Schranz haben wir zudem eine anwaltliche Anfrage an die Schweizer Finanzbehörden gestellt. Wir bleiben am Ball und werden weiter berichten.