SkyWay Capital – ich lass einen Fahren – erste Einschätzung

Professionell aufgezogen stimmt die Webseite der gleichnamigen Firma auf die Investitionen ein. So gut und so schön um wahr zu sein. Warum? Nun mir als Kunde fehlen dazu einfach Informationen die bereits im Vorfeld für mehr Seriösität sorgen würden.

Folgende Informationen fehlen mir:

  1. Machbarkeitsstudie
  2. Lizenzen für – Investitionssammeln – Finanzierung – Durchführung – Inbetriebnahme – Staaten-übergreifende Baumaßnahmen etc.
  3. Gesamt Finanzierungsplan gegliedert
  4. Öffentliches Ausschreibungsprospekt
  5. Investoren – Zahlen und Fakten
  6. Wo soll diese Bahn gebaut werden – Land?
  7. deutsche/europäische Prospektpflicht im Rahmen der Aktienausgabe
  8. WKN-Nummer oder vergleichbare Ausgabenummer
  9. Preis je Aktie
  10. wie berechnet sich der Venture-Diskount – auf welcher Grundlage?
  11. Sie kaufen die Aktien mit einem Rabatt von bis zu 500 % und erhalten bei Eintritt auf den Weltmarkt 1000 % Rendite – hier fehlt eine Erklärung zu der Berechnungsgrundlage – wie kommen diese Zahlen zustande? Wie ist die begriffliche Bestimmung „bis zu 500 %“ zustande und auf welcher Grundlage wird entschieden welcher Discount ausgegeben wird pro Aktie?
  12. kurzes Beispiel; Aktienpreis am Ausgabetag 60,00 Euro – nehmen wir den höchst erreichbaren Discountsatz von 500 % wäre die Aktie demnach mit einem satten Gewinn direkt beim Kauf von 240,00 Euro über die Bühne gegangen, sprich Sie bezahlen 60,00 Euro erhalten die Aktie und 240,00 Euro oben drauf.
  13. wie ist die russische DirPro – Vermarktungsagency in dieses Projekt involviert und welche Aufgaben hat diese?
  14. Investorenrechner außer Betrieb, warum?
  15. Haftungsausschluss mit europäischen Recht in weiten Teilen nicht vereinbar, warum?
  16. in Russland nicht erlaubt, warum?
  17. Bestehen bereits im Vorfeld (dauert ja ein paar Jahre solche Verhandlungen) bereits rechtsverbindliche Zusagen der einzelnen Länder, durch denen die Bahn führen soll?
  18. zur Firma bestehen derzeit 32 weltweite Firmenquerverbindungen die sich besonders in den Ländern aufhalten die als sogenannte Steueroasen anzusehen sind, wieso?
  19. Firma sammelt Gelder über das sogenannte Investorengelder-Sammeln, wozu wird aber ein MLM Affiliate – Programm benötigt und welchen Zweck soll dieses im Rahmen der Investorensuche erfüllen?
  20. Wer investiert bereits in SkyWay – hier wird die The United Nations Human Settlements Programme, UN-HABITAT – angeführt. Doch auf deren Webseite ist dort nichts zu finden und auch auf Anfrage konnte man mir hierzu keine Informationen zusenden, da keine Informationen vorliegen. Hier will das zuständige Sekretariat aber noch einmal nachhaken.
  21. Eine angebliche Aktionärsanfrage an das russische Verkehrsministerium wurde in dem Aktenzeichen und dem Empfänger der Anfrage geschwärzt,warum?
  22. Warum ist es dem Unternehmen nicht möglich, bei der Übersetzung der verschiedenen Dokumente und Webseiten in Deutsch, hier tatsächlich auch einen Dolmetscher als Muttersprachler deutsch einzusetzen um textliche Missverständnisse aus dem Weg zu räumen?
  23. Warum findet man im Internet so gut wie keine Informationen zu Hochbahntransportsystemen insbesondere zu den Fall/Berechnungs-Studien der involvierten Universitäten in Russland in Bezug zu SkyWay?

 

Fazit: Als Kunde erwartet man detailierte Informationen rund um Investitionen in eine Sache, die man bei SkyWay derzeit vermisst. Erforderliche Lizenzen sind nicht erkennbar, obwohl deren Existenz zahlreich propagiert wird. Auch die zahlreichen Querverbindungen zu Investorenfirmen und Teilhabern in Steueroasen geben mir zu bedenken.  Die deutsche Übersetzung ist teilweise mangelhaft und missverständlich. Aufgrund nicht vorliegenden Fakten rate ich zu äußerster Vorsicht bei Investitionen in SkyWay. Weitere Recherchen laufen derzeit an und werden veröffentlicht sobald klare verifizierte Fakten dazu vorliegen. Hinzu kommt das SkyWay Capital Betreiber Kudrjaschow Jewgenij, wohl bereits 2011 bis 2013 im russischen MMM Ponzi zum inner Circle gehörte. Auch hier werde ich noch ausgiebig recherchieren.


Update vom 06.10.2017 / 14.28 Uhr

Schon 2014 warnte die litauische Nationalbank vor Skyway, die sich damals noch Euroasian Rail Skyway Systems Ltd nannte.

https://old.lb.lt/lietuvos_bankas_ispeja_investuotojus_del_vieso_vertybiniu_popieriu_siulymo_pazeidziant_galiojancius_teises_aktus


Update vom 02.09.2017 / 11.58 Uhr

Hier mal eine Interessante Betrachtungsweise (in Englisch) von SkyWay und auch interessante Kommentare; https://webmarketsupport.com/skyway-group-of-companies/


 

Advertisements

Es geht immer noch etwas ………….. EVO-Binary

der Markt scheint von ehemaligen GPA-Keulern noch nicht gesättigt. EVO-Binary heißt die neue Spielwiese der österreichischen-Russischen Keulergarde, die ja ehemals viele GPA-Adboni Affiliate mit in den Abgrund gerissen haben. Macht aber nix, denn das Erinnerungsvermögen mancher Affiliate reicht sowieso nur bis zum nächsten Nachbarszaun und dann tritt die Scheuklappenmentalität an dessen Stelle.

Dafür gibt es nun den ELO Trans file:\\evobinary\\akmua in denen alle heute beginnenden Recherchen gespeichert werden.

Nur soviel schon mal zum Anfang, wer jetzt „investiert“ wird zum Ende meiner Recherchen ein großes Loch in seinen Finanzen haben. Aber die hart gesottenen Affiliate sind das ja schon gewohnt. Also werde ich mit meinen Veröffentlichungen in den nächsten Tagen und Wochen ja niemanden mehr ärgern.


Update vom 13.01.2017 / 18.57 Uhr

Derzeit recherchiere ich in zwei Prozessen zur Causa Ramon Alcantara, die in Brasilien stattgefunden haben. Einer der Prozesse gegen Alcantara wurde durch einen Bundesanwalt durchgeführt und führt uns in die Gefilde der brasilianischen Steuerbehörden. Derzeit werden die Akten übersetzt.

Der bei EVO-Affiliaten allzeit geliebte Ausspruch „bis zu 27 % Rendite“ entpuppt sich indes als reines Blendwerk und ist irreführend. Zieht man dann noch von dem derzeitigen Gewinn von 1,64 % die pauschalierten laufenden Kosten von ca. 34 % ab, dann stellt sich das ganze eher  als Friedhof toten Kapitals dar. Danke für diese Informationen an einen aufmerksamen Leser von Burrenblog. Im übrigen lag der Abs.Gain (Gewinn) in 2016 bei 0,0 %.

war wohl nix mit bis zu 27 % Rendite

Quelle: myfxbook.com

Und auch sonst vermisse ich immer noch irgendwie die Angabe der staatlichen Regulierung und Lizensierung, die in Deutschland gilt. Von den Affiliate ganz zu schweigen, die jetzt schon auf dünnem Eis stehen und ich eigentlich darauf warte, das hier ein Einbruch ins Eis bald erfolgt.

 

Questra Holding – gut getarnt ist halb gewonnen

so könnte man den ersten Eindruck dieser Webseite beschreiben. (Neuste Updates am Ende des Beitrages)

Weiterlesen

Neue Masche – Spam Outsourcing – Fundstück der Woche

Was passiert wenn man aggressiv meinen Blog vollspammt?

Nun ich ignoriere den Mist einfach, oder aber es kribbelt mir in der Nase und ich bohre nach.

Weiterlesen

ProSpring – Pre-Registration – neue Datenkrake unterwegs ?………. Fundstück der Woche

……….oder bauen die Ägypter in Kooperation mit ProSpring mal wieder was trendiges in der Wüste?

Weiterlesen