Das Skyway-Projekt – das Phantasialand der Träumer und Gutgläubigen?

Updates zu diesem Artikel finden sich immer im Anschluss an diesen Artikel

Der Originalartikel entstammt dem Online-Magazin Onliner.by und wurde mit vorliegender Genehmigung des Autors Konstatin Sidorovich durch Serjey Korov in freier Form übersetzt. Auf genehmigtes Bildmaterial wurde meinerseits jedoch verzichtet, da dies die Länge des Beitrages unverhältnismäßig überstrapaziert hätte. Alle Dokumente, in denen hier in dieser Übersetzung Bezug genommen wird oder gesetzte Aussagen aus diesen Dokumenten liegen in Original vor und bezeugen die Echtheit der gemachten Angaben in dieser Übersetzung. Die original-Dokumente können bei Onliner.by zudem angefordert werden. Die echtheit der Dokumente wurde meinerseits bereits positiv bei den ausgebenden Stellen in Belarus verifiziert.

„Parasitäre Finanzpyramiden“, „Entwicklungsperspektiven – virtuell“. Was passiert mit SkyWay von Anatoly Yunitsky? (erste Bildbeschreibung)

Weiterlesen

Advertisements

Skyway Eco Park Minsk – „Vorteile“ eines Unfalls bei Skyway

In seiner neusten News berichtet A-Y von einem Unfall auf dem Eco Park Gelände. Infolge der Berichterstattung durch dessen „Schöpfer“ ist erkennbar, das keine Fehler erkennbar und natürlicher Natur sind. Wie bei jeden Ereignis solcher Tragweite ist also nicht die Technik als solches und die Sicherungsumgebung daran Schuld, sondern der Faktor Mensch. Indes hinzugehen und so zu tun als wäre alles sicher bei einem solchen System und den ganzen Unfall durch Irreführung abzuwerten zeigt uns einmal mehr, wie sehr wir einer Technik nicht vertrauen sollten, derer man die Realität bei Probetests entzogen hat.

Weiterlesen

GetMyAds (GMA) – The Final Destination

(ECO:Lang – server\aarhus:file:\\eco1298/file:\\eco1245/file:\\eco1009/file:\\eco2019/file:\\eco0453/file:\\eco0670/file:\\eco1312/file:\\eco9219/file:\\eco6622/file:\\eco1203/file:\\eco3211/file:\\eco1105/file:\\eco1106/file:\\eco1201/file:\\eco0677/file:\\eco0678/file:\\eco0679/file:\\eco0682/file:\\eco0688/file:\\eco0690/file:\\eco0700/original transmission to://SecSer-Florida/CSTCB Hong Kong B-Department/LKA-Berlin/NIA India – Mumbai – IPS Mittal/FedPol – Schweiz/LPD Wien/RTP Thailand-Cyber Force\\translated by: Jagul Singh (0091/12)/ Hindi – Khasosan Suprasom (0066/09)/ Thai – Roger Millow (0044/056)/ English – Dirk Franold (0049/089)/ German\\wnd:ECOend)

(gekürzte Fassung) (Updates immer am Ende des Beitrages – Bu yayından sonra güncelleme alanında Türk versiyonu!)

Lange habe ich überlegt, wo und wie ich mit diesem Beitrag anfange. Aufgrund der Datenflut (ca. 2 TB) nach ca. 12 Monaten Recherchen war es schwierig ein sogenanntes Storyboard aufzusetzen, der den chronologischen Betrug, den die Betreiber von GetMyAds seit über 12 Monaten vorantreiben, in richtiger Form dokumentiert.

Weiterlesen

Cashpackads.com – neue Abmahn – Einnahmequelle für Anwälte

Dario Klisanic die in der Vergangenheit mehrmals gescheiterte Marketer-Eminenz aus Berlin versucht erneut ein Projekt am laufen zu bekommen. Hätte er doch einfach mal so um die 100 Wissens-Seminare/Webinare für Marketer besucht, er würde heute wahrscheinlich besser da stehen.

Mit SCC2000 gescheitert und mit der Firmierung Bonus4Life hat er auch keinen Fisch aus der Pfanne gezogen. Aber Cashpackads soll es nun richten. Mit der Software der Beck Media Group versucht sich nun auch Dario Klisanic im großen Teich der Rev-Share – „Programme“.  So zeigt sich auch die heimische Nähe zur Schweiz. AGB – Datenschutz so löchrig wie ein schweizer Käse. Impressum ist ein einziges Loch mit Restspuren eines Schweizer Käses.

Es steht ein Pferd auf dem Flur......

Transparenz aus der Dunkelkammer

Weitere Aussagen der Webseite:

  1. alle 30 Minuten wird man an den Werbeumsätzen partizipiert (Wie hoch die Entlohnung ist wird leider nicht gesagt)
  2. nach eigenen Aussagen wird ihre Werbung nur auf cashpackads angezeigt, also Streuwirkung gleich Null
  3. Zwangs -re-investierung um möglichst lange dieses System am Leben erhalten zu können
  4. Auszahlungen können erst immer nach 30 Tagen getätigt werden um so einen direkten Absturz des Programms zu verhindern
  5. Risikohinweis bei Anmeldung – fehlerhaft
  6. gekaufte aber nicht benutzte Cashpackads sind geldwertig nicht rückzahlbar und sind von einer Widerrufsfrist ausgeschlossen, soso
  7. gemäß dem Impressum ist die Firma eaBizz UG nicht zum Einzug der Mehrwertsteuer berechtigt, ja schnell mal was zusammengeschustert um schnell am Rev-Share-Kuchen partizipieren zu können

 

Fazit: Für das beschleunigte verbrennen von Geld ist diese Webseite allemal zu gebrauchen. Werbe technisch würde indes eine in Marmor gemeißelte Werbung am Straßenrand mehr für Beachtung sorgen, als eine unscheinbare Rev-Share Plattform deren Transparenz derzeit noch im Dunkelkammerbereich tendiert. Und wenn man so hier und da so das negative zu seinen erfolglosen Vergangenheiten im Netz vernimmt, dann ist das Resultat bereits vorprogrammiert. Daher gibt es von mir keine Empfehlung und ich empfehle stattdessen die Finger davon zu lassen.

GPA 2.0 und die suggestive Zensur

In den letzten Tagen sind vermehrt Anfragen bei mir eingegangen, in denen aktive Affiliate von GPA darüber berichten, das kritische Fragen bzw. das hinterfragen einiger Vorgänge bei GPA von Mr. Kaweono und Konsorten nicht erwünscht ist.

Weiterlesen

Warnung! – Erpresser-Software „Locky“ – Warnung!

Derzeit verbreitet sich die Ransomware „Locky“ in Deutschland rasend schnell und infiziert heimische Computer. Über eine Mail als Anhang eingeschleust ändert diese alle lebenswichtigen Dateien auf dem System und ändert die Dateiendungen auf „Locky“ um. Mit einer 2048 Bit langen RSA Verschlüsselung wird das ganze dann virenseitig abgesichert und Sie haben keine Möglichkeit mehr auf Ihr System zuzugreifen. Updates am Ende des Beitrages!

Weiterlesen

News +++Warnung – Alibaba.com +++News

Derzeit werden vermehrt Spam-Mails mit Phishing Charakter angeblich über die Mailserver von Alibaba[dot]com versendet. Tatsächlich handelt es sich hier um verschiedene Ausgangsserver die in der Ukraine und Russland stehen.

Vorsicht! Die Spam-Mail beinhaltet einen Trojaner mit der Bezeichnung: Trojan.HTML.Phishing.KG

Dieser Trojaner schaltet sämtliche Sicherheitseinstellungen Ihres Computers aus und ermöglicht so den einfachen Zugriff.

Ist Ihr System erst einmal von diesem Trojaner gekapert worden, werden zahlreiche Dateien auf Ihr System geladen die kaum sichtbar nur schwer wieder zu entfernen sind.

Der Trojaner agiert unter verschiedenen Endbezeichnungen wie zum Beispiel KG – JP – WFb – AK usw.

Sollten Sie eine solche Mail erhalten haben unterbinden Sie erst einmal alle Passwortrelevanten Aktivitäten  und Scannen Sie Ihr System.

Weitere Informationen (in Englisch – leider) wie Sie diesen lästigen Plagegeist wieder loswerden erhalten Sie unter: http://www.adware-remover.net/how-to-remove-trojan-htmlphishing-ak/

Also Vorsicht walten lassen!