Webseiten- Blacklist

Folgende Webseiten sind nicht empfehlenswert und sollten gemieden werden. Nutzung der Webseiten auf eigene Gefahr hin! Wenn Sie nicht wissen wohin mit Ihrem sauer verdienten Geld –>> hier können Sie Spenden unter: http://www.neduc.org

Url: Grund Transparenz
jv-eliteclub-erfahrungsberichte(dot)com Inhaber der Webseite nicht „bekannt“. Domaininhaberdaten verschleiert. Webseite weisst kein Impressum auf. Inhalt der Webseite irreführen,intransparent teilweise falsch.  ungenügend – Note 6
 jveliteclub(dot)com Inhalte intransparent, teilweise irreführend, keine AGB, kein Datenschutz, kein SSL, ständig wechselndes Impressum, Domaindaten verschleiert, Kontaktlisten über JV Elite Club kein Opt-In, versendet Spam bzw. Mitglieder haben die Möglichkeit Spam zu versenden. Webseite nicht abgesichert – persönliche Daten und Kontaktlisten sind nicht sicher, FAQ – Angaben teilweise irreführend,  ungenügend – Note 6
weg-mit-der-panik(dot)com  Inhaber der Webseite versendet massenweise Spam – Mails ungenügend – Note 6
pilzinfo(dot)me  Inhaber der Webseite versendet massenweise Spam-Mails  ungenügend – Note 6
schlussmitpilzinfekten(dot)com  Inhaber der Webseite versendet massenweise Spam-Mails  ungenügend – Note 6
binpilot(dot)net  Inhaber der Webseite versendet massenweise Spam-Mails. Und dann noch als Japaner in der Türkei getarnt!  ungenügend – Note 6
luxxnews(dot)com Inhaber der Webseite versendet massenweise Spam-Mails. Inhaltlich verantwortlicher ist ein R.Wirtz – na da haben wir aber Glück, das es auf dieser Welt nur einen R.Wirtz gibt. ungenügend – Note 6
 projekt95(dot)net Inhaber und Mitglieder versenden massenweise Spam. Überhaupt keine Impressumangaben geschweige Kontaktmöglichkeit. Von dieser Webseite raten wir dringend ab!  ungenügend – Note 6
Cryp My World Verschleierte Domain und SSL Zertifikat, daher Inhaber unbekannt. AGB zu ungunsten eines IBO´s ausgelegt. Verstöße gegen UWG und andere. Kostenpflichtiges Programm. Produkt existiert nicht.Wir können dieses Programm so nicht empfehlen und raten von einer Teilnahme ab. ungenügend- Note 6
Safefinance alias www(dot)mmtrends(dot)org Fehlendes Impressum – verschleierte Domaindaten – versendet massenweise Spam-Mails. Von diesem undurchsichtigen Programm raten wir dringend ab. Programm führt unter Umständen zu hohen finanziellen Verlusten. ungenügend- Note 6
 primagewinn(dot)com Über verschiedene Portale wird für Lotto Werbung gemacht. Der Werbende selbst gibt folgendes Impressum in seiner Werbung an: René Lannion
Swiss Post Box: 102056
Zürcherstrasse 161
CH – 8010 Zürich Schweiz – auf der Webseite selbst steht aber folgendes:A s t r i d L i n g e s
Postadresse
Swiss Post Box: 102198
Zürcherstrasse 161
CH – 8010 ZürichDomaindaten wieder einmal über Panama verschleiert.Impressum der Webseite unvollständig und auch lt.schweizer Recht so nicht zulässig.AGB fehlt völlig!Webseite daher nicht empfehlenswert.Vorsicht!RenéLannion ist uns selbst bekannt von den ProgrammenJV Elite Club undCrypMyWorld.Andere  und unvollständige Impressumangaben, fehlende AGB und verschleierte Domaindaten deuten daraufhin, das Einnahmen aus diesem Partnerprogramm in der Schweiz nicht versteuert werden sollen. Angabe einer deutschen Telefonnummer (wahrscheinlich ein Callcenter – Sammelt dieses die Telefonnummer für kalte Werbeanrufe?)Auf der Startseite der Webseite wird ein anderes System von Lottoland angeboten.Gewinnauszahlung aus diesem Lottosystem nicht gesichert! Da Lottofirma selbst in Malta agiert so zumindest die angezeigten Impressumsangaben von Lottoland.
 ungenügend- Note 6
 adilizer[dot]com Tarnfirma auf Nassau/Bahamas, Domain reg. in Texas/US. Spamversand erfolgt über moveintothecloud[dot]eu – Cloudservice nicht sicher – Kein Impressum – Webseite oft nicht erreichbar. Kein HTTPS – Versendet Massenspam – Weitere Webseiten die mit Spam beworbend werden sind: retreatfromtheheat[dot]eu – Unsuscribe Möglichkeit in den Mails dienen nur zur Bestätigung des Spamversenders einer existenten eMailadresse. Also in diesen Mails niemals austragen.-Von diesen zwei Webseiten raten wir dringend ab!  ungenügend – Note 6
www[dot]mama-system-geld[dot]com/oderwww[dot]einkommen-system-geld[dot]com/ Massen Spam-Versender mit Sitz in Auckland/Neuseeland.Unseriöses Online Casino Programm. Vorsicht! Vor diesem Programm wird dringend abgeraten. Abmelden vom Newsletter in der Email bitte nicht durchführen. Mit dem Abmelden bestätigen Sie dem Spam Versender die Existenz der E-Mail-Adresse.  ungenügend – Note 6
www[dot]asia-slim[dot]com Massen Spam-Versender der für ein völlig überteuertes Diätmittelchen mal wieder die „dicken“ abzocken will. Im Impressum wird, wie solls anders sein, Wilmington/USA ausgewiesen. Die Spam-Mails werden versendet durch eine Werbe Nesletter LTD. in UK versendet.  ungenügend – Note 6
atrafficsystemsoftwaregenerator[dot]com Inhaber der Domain/Webseite unbekannt da über Panama verschleiert. Versendet Spam-Mails in Massen.Unseriöses Programm!Mailadressen über JV Elite Club und CrypMyWorld bekommen. Daher Daten dort nicht sicher!Spam-Mails werden über das Portal Stram-Send versendet. ungenügend- Note 6
artofmailing[dot]com Es bestehen Indizien, das dieser Anbieter Regal Options und anderen untergeordnet ist und diesen als Spamschleuder dient. Angeblicher Sitz lt. Webseite Zypern.Über dieses Portal werden massen an Spam-Mails zu projekt95pro – binarypilot etc. versendet.Die meisten Links auf dieser Webseite funktionieren nicht. Wie immer über Panama verschleiert. ungenügend- Note 6
 aweber[dot]com EMail Marketing Service über denen viele geklaute und verkaufte eMail-Listen laufen.MassenSpam Versand laufen auch über diesen Anbieter Inhaber ist zu einer Kooperation nicht bereit und blockt jeden Schriftwechsel ab.In Amerika wird bereits gegen diese Firma ermittelt.  ungenügend- Note 6
generate-an-income[dot]net Zu dieser Webseite werden massen an Spam-Mails versendet. Inhaber unbekannt.Domaindaten wie immer über Panama verschleiert.Unser E-Mail-Adressdaten stammen aus dem Fundus von JV Elite Club und CrypMyWorld Unseriöses Programm!  Vor einer Teilnahme wird dringend gewarnt.In Amerika wirds bereits gegen Seiteninhaber ermittelt.  ungenügend- Note 6
 legalinsiderbot[dot]com Wieder eine Binary Option Bot Software. Inhaber unbekannt. Wie immer werden Domaindaten in Panama verschleiert.Unseriöses Programm. Versprechungen die nicht gehalten werden können. Von einer Teilnahme wird dringend abgeraten! In Amerika wird bereits gegen Seiteninhaber ermittelt! Doamininhaber und Betreiber der Webseite mittlerweile bekannt. Da noch innerhalb von Querverbindungen recherchiert werden, werden diese Daten in einem gesonderten Beitrag veröffentlicht.  ungenügend- Note 6
medikamenten-shop[dot]cc Impressum unvollständig und verstößt gegen Artikel 3, Absatz 3 des Grundgesetzes.Domaindaten unvollständig. Inhaber des Onlineshops nicht bekannt (verschleiert).Für diese Webseite werden derzeit massenweise Spam-Mails versendet.AGB Mangelhaft. Informationen über die Mwst. entsprechen nicht der Tatsache und können zu Steuerstraftatbeständen der Kunden in ihren Residental-Ländern selbst führen. Angaben zur Einfuhr nach Deutschland  und der damit verbundenen Einfuhrsteuer und eventuellen Zöllen bestehen nicht. Vorsicht, das kann teuer werden!Mail-Support ausgelagert und daher kein direkter Kontakt. Kein direkter Ansprechpartner.Fragwürdige Produkte zu denen zahlreiche Studien das gegenteilige bewiesen haben. Wirksamkeit nicht bewiesen.Wir raten dringend vom Kauf dieser Produkte bei diesem Anbieter ab. Wir sagen immer, kaufen Sie nie beiSpammer.Angezeigte Rufnummer für Deutschland in Berlin ist ein Callcenter.

Es kann nicht festgestellt werden ob es sich bei den Produkten um Originale handelt oder billige Kopien ohne vorliegender Lizenz der Patentinhaber. Dokumente die dies belegen könnten liegen nicht vor!

 ungenügend – Note 6
americaschristmasvillage[dot]com Webseiteninhaber hat im großen Stil eMail-Adressen aufgekauft und versendet an diese nun seine Spam-Werbung. Transparenz der Webseite völlig ungenügend. Falsche Kontaktangaben! Vorsicht!  ungenügend – Note 6
Rene Lanzkes Spam-Spelunke auf moneybook[dot]de  Abmahnfähiges Impressum – versendet Spam-Mails auch für andere Programme so z.B. Binäre Optionen und gibt Ihre eMail-Adresse auch gerne mal weiter.

Also Vorsicht!

 ungenügend – Note 6
 kreditexpress[dot]info  angeblicher Inhaber ist eine Nordic Meketing Ltd. in UK zu der es aber keine Offizielle Registrierung gibt. Stattdessen gleichnamig in Australien und USA mit anderem Firmenhintergrund. Impressum ist also gefälscht. Anbieter versendet Massen-Spam. Ähnlichkeiten mit der M.Schranz – Lendarena Fregatte sind nicht von der Hand zu weisen. Aber kopieren kann ja jeder.

Siehe nachfolgende Domain die da wohl die Weiterleitung darstellt. Angebliches SSL Zertifikat nicht vorhanden.

Äußerste Vorsicht – Datenkrake und Geld Verlust!

 ungenügend – Note 6
 kreditsofort24[dot]com  siehe zuvor! Whoisverschleierung über Moskau. Äußerste Vorsicht – Datenkrake und Geld Verlust!  ungenügend – Note 6
Advertisements

34 Kommentare zu “Webseiten- Blacklist

    • „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft“.

      Stellt sich die Frage nun für Sie; sind unsere gemachten Aussagen wahr und wäre es dann Rufmord (üble Nachrede). Die Antwort darauf finden Sie der Logik folgend in unseren Beiträgen. Sind also unsere Tatsachen „erweislich“?

      Gefällt 1 Person

  1. Die ganze Burrenblog Seite ist ein einziger Rufmord. Nicht umsonst sitzt dieser Herr weit weg und schmiert sogar seine Nachbar Falls unangenehmer Besuch bei Ihm eintrudeln sollte.

    Gefällt mir

    • Pssssssssssssst, niemals solche Sachen von dem Computer abschicken der bei Ihnen zu Hause sinnlos rumsteht. Hätte Ihr Computer einen Sinn, dann würden sie;

      1. nicht vermeintlich anonymisiert hier solchen Quatsch verbreiten
      2. Fakten in Ihren Kommentar mit einfügen damit Ihren Worten auch ein Wahrheitsgehalt zu entnehmen ist

      Daher meine Frage an Sie,sofern Sie geistig dazu imstande sind diese überhaupt zu beantworten;

      1. Warum sollte ich meine Nachbarn schmieren? Ich schmiere doch nicht meinen Schwiegervater oder meinen Schwager, die schweigen auch ohne Geldgabe.
      2. Unangenehmer Besuch war schon bei mir bzw. man hat aus versehen an der falschen Türe geklingelt und falsche Fragen zu meiner Person gestellt, aber das wissen Sie ja schon , nicht wahr.
      3. Woher wissen Sie, das ich Nachbarn habe?
      4. Was heißt bei Ihnen „weit weg“?

      Bevor Sie also weiterhin Rufmord betreiben indem Sie mich des Rufmordes bezichtigen, würde ich noch mal schnell innehalten und schauen ob da nicht doch etwas überzogenes in Ihren Worten wiederzufinden ist. Die deutsche Telekom jedenfalls wirds freuen und muss nicht aufgrund irgendwelcher rechtlichen Schritte Ihnen auf die Füße treten. Sie sehen, rein Visuell bin ich gar nicht so weit weg wie Sie es gerne meinen oder ihnen es vielleicht lieb wäre.

      Und abschließend können sie ja auch sehen, hier kann jeder seine „Meinung“ kundtun, sprich kein Kommentar wird zensiert oder gelöscht.

      Gefällt mir

    • Hallo Newcomer,

      in den behördlichen Datenbanken von British Virgin islands ist die Firma nicht zu finden. Hier dürften also falsche Angaben auf der Webseite dafür verantwortlich sein. Auch fehlt die übliche Reg.Nr.
      Inhaberdaten der Domain sind verschleiert. wenn doch alles so genial ist wie auf der Webseite propagiert verstehe ich nicht, wieso man sich versteckt und falsche Angaben macht.

      Auf Grundlage nur dieser zwei Fakten daher von mir die Note 6- daher derzeit überhaupt nicht zu empfehlen. Erhöhtes Risiko mit 100 %tigen Totalverlust wahrscheinlich.

      Weitere Recherchen folgen!

      Gefällt mir

  2. Hallo Herr van Burren

    Ich habe bereits die Frage gestellt aber finde jetzt meinen Beitrag nicht mehr wieder und ob dort dann eine Antwort erfolgte.

    Habe nun mehrere Fragen zusammen gefasst und hoffe auf eine ausführliche Beantwortung.

    1. Frage: Gibt es vielleicht auch eine WHITELIST für Plattformen mit Geld-verdien-Effekt
    2. Frage: http://myadvertisingpays.com bin nun schon eine ganze Weile dabei. Ist diese Seite bereits recherchiert worden?
    3. Frage: Mir kommt immer öfter die Werbung für RECYCLIX unter. Gibt es zu dieser Seite bereits irgendwelche Recherchen?

    Gruß
    M. Höfmann

    Gefällt mir

    • Hallo Herr Höfmann,

      zu 1) von meiner Seite aus gibt es derzeit keine Whitelist
      zu 2) an MAP sind derzeit amerikanische Blogger dran die in dieser Sache Recherchieren
      zu 3) hier recherchieren bereits polnische und amerikanische Blogger.

      sofern mir neue Informationen zu MAP und RECYCLIX vorliegen, werde ich diese hier natürlich posten.

      Gefällt mir

  3. Und abschließend können sie ja auch sehen, hier kann jeder seine „Meinung“ kundtun, sprich kein Kommentar wird zensiert oder gelöscht.<— Und warum wird mein Kommentar noch nichtmals freigegeben???

    Gefällt mir

    • Hallo Herr Höfmann,

      mir war nicht bewusst, das ich innerhalb eines gewissen Zeitrahmens die Kommentare hier freischalten muss. Zwischen Ihrem Kommentar und diesem Kommentar sind noch nicht einmal 24 Std. vergangen. Hunderte Anfragen über meine Mailadresse zwingen mich leider dazu, die Mails so abzuarbeiten wie Sie hereingekommen sind. Zeitlich kommen dann Kommentare hinzu die dazwischen gesetzt werden. Und da hier kein Roboter am Werk ist, der zwischenzeitlich mal Essen muss, schlafen muss, mal auf die Toilette gehen muss, sich mal ausruhen muss, der sich um seine Familie kümmern muss, der einen Zeitunterschied von 5,5 Stunden zu überbrücken hat, der mit unwegsamen Loadscheddings (staatlich angeordnete Stromausfälle von mehreren Stunden am Tag) zu kämpfen hat etc.etc.etc, kommt es halt eben mal vor das Kommentare nicht direkt beantwortet werden, es sei denn es ist erkennbar, dass Leib und Leben gefährdet sind.

      Also immer nach einem Kommentar sich in Geduld üben, auf den Kommentar werde ich auf jeden Fall antworten sofern eine Antwort erforderlich ist.

      Gefällt mir

  4. Entschuldigen Sie vielmals, ich wußte nicht das es mehrere Tage dauern kann und daß Sie soviele Anfragen auf einmal bekommen

    Gefällt mir

    • Hallo Herr Höfmann,

      kein Problem. Aufgrund der Vorkommnisse der letzten Wochen steht Herr Pütz für den Support ja seit Anfang des Monats nicht mehr zur Verfügung. Und da bleibt eben die Mehrarbeit an mir hängen.
      In der Regel mache ich es aber möglich das innerhalb 24 Std bis maximal 48 Stunden die Fragen beantworte.

      Gefällt mir

  5. Da ich auch eine dieser Personen bin, die sich schnell von guter Aufmachung und „Seriösität“ blenden lassen, ist Ihre Seite etwas sehr Wertvolles. Gerade im Hinblick darauf, dass es viele solcher „Leidensgenossen“ gibt, die ihr letztes Geld opfern, um ein seriöses Internetgeschäft aufzubauen gedenken, werden hier gewarnt, bevor es zu spät ! Deshalb mein Rat; immer erst bei Burrenblog vorbeischauen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Gefällt mir

  6. Mich würde vielmehr interessieren wer hinter diesen Burrenblock sitzt und wer noch dafür arbeitet.
    Es heißt immer das Freunde etc mit recherchieren, bisher konnte ich aber nicht sehen ob es diese Personen auch wirklich gibt (etwa mit Bild) um es seriöser wirken zu lassen.
    Finde schon komisch das der Inhaber im Ausland sitzt und doch nur schlechte Systeme bewertet.
    Sicherlich sind nicht alles Systeme unseriös und jeder weiß eigentlich das RevShare Systeme nicht lebenslang halten werden ( auch wenn diese damit werben). Mit Hyip-Systeme kann auch Geld verdient werden, nur ist hier das Risiko höher und jeder der wenig zur Verfügung hat, sollte doch die Finger davon lassen.
    Wer Fehler sucht wird Fehler finden.Selbst in den großen Firmen oder Webseitenbetreiber wird man sicherlich welche finden.

    Gefällt mir

    • Herr Biewer,

      es geht nicht darum das etwas angeboten wird sondern wie es angeboten wird. Wenn alle Programmbetreiber sich an rechtliche Vorschriften halten würden, so wie jene es von ihren Affiliate verlangen, dann würde es Seiten wie Burrenblog gar nicht geben. Und ob Sie wissen wer ich bin und wissen wie ich aussehe weil ein Bild den Burrenblog ziert oder auch nicht, hat wahrlich nichts mit der seriösit einer Webseite zu tun. Wenn dem so wäre müssten wir ja ca. 50 Millionen Webseiten als unseriös einstufen nur weil kein Bild vom Betreiber die Seiten ziert.

      Aber im Grunde ist Ihr Kommentar auch für die Katz. Die ernsthaftigkeit Ihres Kommentars hätten Sie leicht untermauern können,indem Sie mir ein paar Beispiele für seriöse Programme aufgezeigt hätten. Stattdessen eben nur ein lauer Luftzug. Und nein, ich werde nicht über CFI berichten. Denn dann kommen jene Subjekte aus den Löchern gekrochen und behaupten dann, ich wäre bezahlt worden um so einen positiven Beitrag zu schreiben. Sie sehen, ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich werde in jeder Lage als unseriös eingestuft.

      Witziger Weise kommen aber doch tausende Besucher im Monat zum Burrenblog um sich diese Unseriösität einmal anzuschauen. naja sieht man halt auch nicht alle Tage. Also im Grunde haben Sie sich die Antwort allen Übels ja in Ihrem Kommentar schon selbst gegeben.

      Und nein, Sie wollen mit absoluter Sicherheit nicht wissen wer alles beim Burrenblog so mitwirkt. Aber moment mal, nein es ist ja „bewiesen“ das Ich ja gar nicht existiere und nur Herr Pütz den ganzen „Mist“ hier verzapft. Puh ist mir jetzt ein Stein vom Herzen gefallen.

      Und die ganzen Freunde die da mit Recherchieren, wer soll das denn alles sein, wieso gibt es von denen kein Photo hier? Tja das sind alles öffentlichkeitsscheue Subjekte und trauen sich nicht. Aber mal ne Frage, wenn ein Bildchen vorliegen würde, wären die Beiträge dann seriöser? Sprich der Verfasser tritt in den Vordergrund und die Fakten in den Hintergrund. Ja diese Logik wollen wir jetzt mal ganz langggggggggggggggggggggge auf uns einwirken lassen.

      Und das ich im Ausland wohne, ja das ist wahrlich wirklich nicht seriös. Ca. 8 Millionen Europäer leben im Ausland, ja es geht alles den Bach runter mit unserer Wohnmentalität. Aber irgendwo muss ich ja wohnen und warum also nicht bei meiner Familie. Sie wohnen in Deutschland, ist das nicht auch irgendwie verwerflich und unseriös?

      Gefällt mir

  7. Nichts das einer im Ausland wohnt, nur sollte man auch unterscheiden ob ein Impressum auf einer Webseite vorhanden sein muss oder nicht. Nicht in jeden Land muss man das angeben was in Deutschland die Regel ist.
    Klar stimmt es, das ein Bild nicht gerade seriös sein muss.
    Es ist aber leicht irgendwas in einen Blog zu schreiben wenn ich was nicht mag und behaupte es wurde gründlich recherchiert.
    Wenn ich schon irgendwelche Bewertung mache, dann zähle ich nicht nur die Nachteile auf—-halt, stop!
    Stimmt ja, ich mag es nicht, da wird es keine Vorteile geben.
    Nicht jedes System ist unseriös und klar wird es immer welche geben die alles glauben was hier steht und wenn ich ehrlich bin richte ich mich auch etwas danach,aber nur um zu sehe wie schlecht hier über ein System berichtet wird.

    Gefällt mir

    • Herr Biewer,

      das ich ein Impressum nutze, obwohl ich eigentlich überhaupt keins benötige, sollte doch eigentlich in Bezug zur Seriösität positiv zu bewerten sein. Hätte ich kein Impressum wären Sie bestimmt einer derjenigen der dann sagen würde; „wie seriös ist ein Blog, der noch nicht einmal ein Impressum vorweisen kann“ – Sie sehen, ich kann es halten wie ich will, es wird sich immer wieder jemand finden, der mir daraus einen Strick drehen will.

      Aber ich sehe, Sie haben nicht wirklich ansatzweise einen meiner Beiträge bis zum Schluss gelesen geschweige sich die Mühe gemacht, die dort aufgestellten Fakten im Internet zu prüfen. So also führen Sie Ihre Aussage im zweiten Ansatz ad absurdum, es fehlt ihm jede Logik.

      Auch im zweiten Absatz führen Sie Ihre Aussage ad absurdum und schmeißen zu Anfangs auch gleich die Logik mit über Bord. Wenn ich über einen Betrug berichte, was könnnte an diesem „Betrug“ als Vorteil betrachtet werden? Das Sie nun Ihr Geld losgeworden sind; ok das könnte man zumindest als Vorteil für den Betreiber betrachten, wäre aber wahrlich nicht Wert veröffentlicht zu werden.

      Im dritten Absatz führen Sie an, das nicht jedes System unseriös ist, vermeiden es aber tunlichst, hierfür ein Fakt in Form einer Zugangsurl zu einem seriösen Programm zu liefern.
      Denn wenn dieser Umstand fehlt, wie kann der Leser Ihre Aussage denn Ernst nehmen? Liefern Sie mir ein seriöses Programm und ich werde es mir Vorurteilsfrei anschauen.

      Im gesamten ist die Aussage doch ziemlich heruntergekommen, wenn ich etwas nicht mag, das ich darüber ohne zu recherchieren berichten würde. Das „mögen“ käme nämlich nur dann als Motiv in Betracht, wenn ich bei diesen Programmen finanziell involviert wäre. Dann wäre ich persönlich betroffen. Zum Glück gewährt man auch jenen den Zugang zu diesen Programmen, die kein Geld verbrennen wollen sondern sich nur der Recherche widmen.

      Das fehlen von Rechts- beziehungsweise Unrechtsbewusst sein, ist die Grundlage für die Existenz des Burrenblogs. Eine ganze Branche demontiert sich selbst, sellt sich ins soziale Abseits und besitzt dann noch die dummdreiste Frechheit, das ganze als seriös zu verkaufen. Zum Glück bin ich auf weiter Flur nicht alleine mit meiner Meinung und viele sehen das genauso. Schluss mit Lustig, Schluss mit dieser kriminellen Abzocke am laufenden Band und back to the Roots.

      Also bevor Sie weiterhin Inhaltslosigkeiten verteilen, schlage ich vor das Sie Ross und Reiter beim Namen nennen und mir und den Lesern einfach mal jenes Programm über das ich berichtet habe, nennen, dass Ihrer Meinung nach schlecht von mir dargestellt wurde. Ich bin gerne bereit über meinen Schüsselrand hinaus zu blicken und ändere, wenn erforderlich, auch gerne meine Meinung, sofern mir dafür ein Anlass gegeben wird.

      Gefällt mir

  8. eigentlich wollte ich nicht darauf antworten, sehe aber das Sie mich ganz und gar missverstehen. Mit Impressum meine ich nicht Ihr Impressum, sondern das man es beachten sollte, das nicht jedes System eins brauch ( es kommt darauf an welches Land es letztendlich ist).
    Bevor man verteilt sollte man lieber es genauer durchlesen
    Ich finde es nur amüsant wie man alles doch abschmettert um sich ins rechte Licht zu rücken.
    Ich selber mache hier keine Bewertung, also wieso sollte ich hier Beweise aufstellen wenn sie letztendlich selber in einigen Berichten keine richtige Beweise darlegen.
    Will damit nicht sagen das Sie nur falsch liegen, das sicher nicht, aber von der anderen Seite bedarf es keine große Schwierigkeit wenn man alles negativ bewertet, das wirklich einige Systeme nicht überleben und man sagen kann: „Ich habe es ja gesagt“
    Schwieriger wird es dann wenn man auch Vorteile aufzählt, denn das bedarf schon wirklich gute Recherchen.
    Wenn ich sehe wie Sie hier berichten, wieso sollte ich was beweisen was Sie eh wieder negativ bewerten solange es nicht von Ihnen kommt?!
    Ehrlich gesagt möchte ich auch nicht weiter darüber diskutieren, da sie eh nicht sagen mit wem Sie denn zusammen arbeiten.
    Wer so genau berichtet wie Sie, sollte schon einige gute Kontakte haben, die sich die Mühe machen dieses und jenes System genauer unter die Lupe zu nehmen.
    Mich würde nur interessieren wer diese Kontakte sind um mir ein genaueres Bild zu machen.
    Bevor Sie wieder diesen Bericht nur negativ bewerten, sparen Sie lieber die Zeit und lassen Sie es.

    Gefällt mir

    • Herr Biewer,

      Ihre Verallgemeinerung lässt eben nur einen allgemeinen Schluss zu. Und wer schmettert ab? ich fordere Sie ja gänzlich dazu auf, mir eben jene Beiträge zu nennen, in denen ich etwas falsches Behauptet habe. Und wieder befällt Sie die Oberflächlichkeit, weichen aus und lassen dann Sprüche ab, wie, das ich manchen Berichten keine richtigen Beweise vorlege. Um es klarzustellen falsche Beweise wären wohl auch etwas unlogisch, meinen Sie nicht. Sie schmeißen aber gerne Subjektivitäten in den Raum ohne darauf näher einzugehen, was den Verdacht aufkommen lässt, das Sie mich gerne diskreditieren würden, aber irgendwie nicht wissen wie Sie es anstellen sollen. Und grundsätzlich stelle ich keine Art von Schadenfreude an das Ende einer Recherche und dem Ende eines Programmes.

      Auch halten Sie sich bereits zum zweiten Mal an den Umstand fest, das man bei Programmen auch die Vorteile recherchieren sollte. Nun etwas in den Raum zu schmeißen ohne dafür auch noch einen Ansatz zu liefern, zeigt eigentlich, wie sehr sie mit der Materie nicht vertraut sind. Wenn Sie so sehr auf Vorteile eines Programmes bedacht sind, dann legen Sie mir die Vorteile eines Programmes hier vor und reden nicht um den heißen Brei herum. Auch mit dem Bokisch-Syndrom kommen Sie bei mir nicht weiter, in dem Sie eine Wertung vornehmen die Sie zuvor abgelehnt haben.

      Legen Sie mir Fakten vor und ich werde mir diese Vorurteilsfrei anschauen. Ob ich diese Negativ bewerte, können Sie also im Vorfeld nicht schon wissen, es sei denn das Bokisch-Syndrom nimmt überhand.

      Meine Kontakte sind ebenfalls nicht Bestandteil einer Recherche und Berichterstattung. Das Sie vehement aber darauf erpicht sind, wissen zu wollen, wer meine Kontakte sind, zeigt eigentlich, das es Ihnen gar nicht um eine faire Berichterstattung und die von Ihnen geäußerten Zweifel geht, sondern darum etwas in die Hand zu bekommen, das mich diskreditieren könnte. Da an diesem Punkt aber muss ich Ihnen recht geben, eine weitere Diskussion ist hier fehl am Platz, da es klar an der Ernsthaftigkeit Ihres Anliegens in dieser Diskussion fehlt.

      Und bisher habe ich Ihre Kommentare nicht negativ bewertet sondern setze mich mit Ihrem Vorbringen auseinander. Leider kann man das nicht unbedingt von Ihnen behaupten.

      Gefällt mir

  9. Hallo Herr von Burren, ich fürchte, hier bahnt sich eine weitere dreiste Abzockstrategie an. Ähnlich wie bei Questra/AGAM sind hier Bilder von angeblichen Mitarbeitern angegeben, deren Namen vermutlich gefälscht oder von anderen Menschen kopiert sind.
    Bitte, sofern es ihre Zeit zulässt, schauen Sie sich doch bitte diese Webseite dazu an.

    richmondberks[dot]com/about

    Güße
    Nora

    Gefällt mir

    • Hallo Nora,

      Sie haben Recht, tatsächlich sind einige Identitäten „gestohlen“ worden. Indes befinden sich zwei Identitäten auf Linkedin. Hier werde ich mal nach recherchieren ob diese wirklich existieren.

      Gefällt mir

  10. Hallo Herr van Burren, gerade eben hat ein deutscher mit seinem Affiliate-Link, diese Unternehmen beworben. Registriert in den USA und England. Doch haben die auch eine Trader-Zulassung? Und sind vor allem die 3 dargestellten Gründer mit Bild auch real existierende Personen mit richtigem Namen? Der gepostete Link hierzu: tradeex[dot]pro/?ref=davide1985 Der Promoter bei Facebook: https://www.facebook.com/davide.balneare Grüße Nora

    Gefällt mir

    • Hallo Nora,

      Matt Johnson ist in Wirklichkeit Ildar Polyakov aus Weißrussland.
      James Braun ist in Wirklichkeit Dimash Adilet und ist Student in Genf-Schweiz.
      Samanta Hausfrau ist in Wirklichkeit ein Stock-Photo-Modell

      Gleiches Scheme ist auch bei dieser Webseite zu beobachten: fortunial[dot]com

      Hier wird abgezockt das einem die Haare zu Berge stehen. Werde im Laufe des Tages eine Warnung rausgeben.

      Gefällt mir

  11. Hallo Herr Van Burren, ich habe der Ordnung halber diesen Kommentar zum (noch immer) aktuellen Thema „Skyllex“ in diesen neutralen Bereich gesetzt anstelle – wie blsher schon geschehen – in der Rubrik von GetMyAds. Nun, Sie hatte ja dort schon deutlich Stellung zu der Firma Skyllex bezogen und es ist fast schon unglaublich, wieviele (neue) Leute dort noch immer ihr Geld investieren. Doch im Hintergrund tut sich etwas. Die Auszahlungen laufen momentan nicht mehr so problemlos wie bisher. Auf YouTube gibt es darüber auch einige Informationen und Spekulationen. Doch um der Flut von Informationen hierüber etwas zu entgehen nur 2 Videos, deren Aussagen jeoch nicht gegensätzlicher den Verstand und die Vernunft dieser Menschen widerspiegeln können. https://www.youtube.com/watch?v=FWiw5P3tRbE https://www.youtube.com/watch?v=BARLh-kdfwc Grüße Nora

    Gefällt mir

    • Tja Nora, Dummheit hat Ihren Preis und der ist zuweilen höher, als manche Verstand vorweisen können. Wer mit 2000 % in 30 Tagen hausieren geht und tatsächlich noch Dumme findet die darauf hineinfallen, der hat in diesem Fall mehr Glück als Verstand. Aber es ist immer das gleiche Schema. Anfänglich sind es Hackerangriffe. Dann plötzlich der erste Fehler im System, dann ein paar Umstellungen wofür der Server heruntergefahren werden muss und danach noch mehr Fehler das System bevölkern, dann kommt der angebliche Ansturm von neuen Mitgliedern, die man erst einmal bewältigen muss und am Ende wartet dann Gevatter Tod mit seiner Sense und rasiert den Rest unsäglicher Dummheit einfach von der Bildfläche.

      Mittlerweile bin ich der Meinung das Wiederholungstäter, die sich beim nächsten Programm anmelden obwohl mit dem vorherigen Schiffbruch erlitten, auch bestraft werden sollten. Tatbestand: vorsätzliche Dummheit und damit Beihilfe zu einem Ponzi/Schneeballsystem

      Gefällt mir

  12. Hallo Herr Van Burren, es gibt Leute, die glauben tatsächlich, dass diese Firma real existiert und mit dem Produkt Holz satte Gewinne erwirtschaftet. Eben der Natur zuliebe hier investieren und nebenbei damit Geld verdienen. Da ist mal wieder eine grüne Welle am Start. Was halten Sie von dieser Praxis und wie – insofern es ein „Scam“ ist – kann man diesem Treiben entgegenwirken? Auf YouTube und Facebook tummeln sich viele Ref.-Hascher! tree7[dot]cc Grüße Nora

    Gefällt mir

    • Habe mal gerade eine Bildanalyse aller Bilder vorgenommen auf denen der Schriftzug „Tree7“ zu sehen ist. Zwischen Schriftzug und Bildpixel gibt es gravierende Unterschiede so das die „Logos“ z.b. in Büros nachträglich ins Bild eingearbeitet wurden. Lichteinwirkungen auf Bilder zeigen zudem an, das eine Wand z.b. von der Sonne angescheint wird, der Schriftzug am gleichen Platz an der Wand aber nicht.

      Unter Team sind vier Personen zu finden:

      1.Mike Donavan schein auch noch nebenberuflich als Modell zu arbeiten –>> https://www.shutterstock.com/search/older+businessman
      2.Sam Piters scheint wohl auch nebenberuflich als Modell unterwegs zu sein –>> https://www.canstockphoto.de/photos-images/brillen.html
      3.Harry Moore scheint wohl auch Beuzeichner zu sein –>> http://www.ausbildungen.info/bauzeichner/
      4.Lana Simons scheint sich bei einem deutschen Optiker verirrt zu haben –>> http://www.brillenschmidt.de/

      Und auch die dort gezeigten Häuser scheinen wohl mehrere Firmen in unterschiedlichen östlichen Ländern zu vertreiben. Grrrrrrrrrrrrrrrr.

      Sorry wer auf diesem Mist hereinfällt ist selber schuld. Werde ein kleines Informationspaket schnürren und das dem LKA Berlin übermitteln.

      Gefällt mir

  13. Respekt, eine tolle Leistung von Ihnen. Ihre Recherche wird hoffentlich diesen abgebrühten Abzockern ein schnelleres Ende bereiten. Und zugleich eine Warnung an die dubiosen „Vermittler“ sein.

    Gefällt mir

  14. Hallo Herr Van Burren, wie Sie es schon öfters trefflich erwähnt haben, erkennt man viele unseriöse Plattformen an deren Aufmachung. Sei es an gefälschten Identitäten oder an utopischen Renditen oder auch an einer ganz schlechten Übersetzung usw. Vor allem aber gibt es keinerlei Offenlegung von externen Einahmequellen aus deren angebotenen Nun ist hier ein Betreiber, der es mit dieser Strategie versucht, Vertrauen und Tranzperenz zu suggerieren. Gerne schicke ich Ihnen diese Links zur Überprüfung und einem Schnellcheck zu. Danke für ihre Recherche im Voraus und ihrem bisherigen unermüdlichen Einsatz gegen die Abzocke im Internet.
    Die Homepage:
    detron[dot]biz
    Der Geschäftsreport:
    detron[dot]biz/custom/reports Grüße Nora

    Gefällt mir

  15. Hallo Herr Van Burren,

    normalerweise erkennt man ja mittlerweile die meist illegalen und betrügerischen Plattformen an bestimmten Merkmalen. Sei es utopische Renditen, zweifelhafte Adressen, schlechte Übersetzungen, falsche Identitäten usw.
    Doch hierbei bin ich mir momentan noch nicht sicher, wie diese Webseite einzuschätzen ist. Zumal der CEO ein Deutscher sein soll, der eben nicht mit solchen dubiosen Plattformen verglichen werden möchte.
    Zu schön um wahr zu sein? Dann könnte man eine Warnung darüber in Betracht ziehen?
    Was ist Ihre Einschätzung als Experte und Kenner solcher Angebote?

    tpicapital[dot]com/?wpam_id=15#home

    Grüße
    Nora

    Gefällt mir

    • Daumen nach unten!

      1. Lizenzen zur Entgegennahme von Investorengelder fehlen
      2. AGB nur in Englisch obwohl Webseite auch in deutsch
      3. Investiere ich 100000 Euro bekomme ich 192000 zurück, Hurra 192 %, jetzt sollten die roten Lämpchen läuten.
      4. Wo sitzt Betreiber wirklich?
      5. Aufmachung kommt mir irgendwie bekannt vor, na wo war das nochmal……….
      6. Da will sich wohl einer im sonnigen Thailand, Florida oder sonstwo sein Leben versüßen lassen
      7. Es gilt US amerikanisches Recht.
      8. Absicherung nicht vorhanden. Risiko = 100 %
      9. Habe mal Nicholas Menstes mit seiner Nase auf dieses Programm gestupst. Mal schauen was er dazu sagt.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.